KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE

#1

Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 19.09.2010 10:48
von Täufelchen (gelöscht)
avatar

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll... da gibt es viel zu viel.
Ich glaube vor ca 2 oder waren es 3 Jahre? Haben sich Nachbarn von uns ein Zwerkaninchen angeschafft. Als festgestellt wurde das dieses Tier * Dreck* macht und mitunter auch mal müffelt wurde der Käfig im Garten, unter den Balkon gestellt. Ein normaler handelsüblicher Gitterkäfig. Im November/Dezember verstarb dann das arme Tier. Meine Vermutung war das es schlichtweg zu kalt war, wir hatten damals minus 12 Grad.... Version der anderen... ein Fuchs hat ihn gebissen und daran ist er gestoben. Komisch nur das der Käfig heile war.
Letztes Jahr im Sommer bekamen wir dann unsere 2 Ninchen Lilly und Schnuffel. Aus dem damaligen Wurf waren noch 3 über... 2 zogen bei anderen Nachbarn ein und das übrig gebliebene zog bei oben genannten ein. Schon damals war ich nicht sonderlich begeistert... nur konnte ich ja nicht wirklich was machen.Eine Woche später haben sie sich dann vom Züchter ein Löwnköpfchen dazu geholt, ein Weibchen. Am Anfang fiel mir nichts weiter auf aber dann....Ich bin durch den Garten gelaufen... Nachbarn saüen da .. die kleine Tochter *3* damals sprang auf den Trampolin. Beim genaueren Hinsehen ist mir dann aufgefallen das sie den kleinen Hasen unterm Arm geklammt hatte und sprang wie verrückt. Ich dann gleich losgelegt das das nicht geht und die sollen doch mal dafür sorgen das sie das nicht tut usw. Einzigste Reaktion war damals * setz Hoppel wieder in seinen Stall*. Klar hat die Kleine dann auch sofort gemacht* Ironie*. Keiner stand auf.... also bin ich hin. Sowas hab ich noch nie gesehen.... das Hächen war meiner Meinung nach total abgemagert.... er hat sich kaum noch bewegt. ich hab ihn auf die Wiese gesetzt und er ist sofort umgekippt.... alle Gliedmasen hingen nur noch schlaff nach unten... und wie gesagt Nachbarn saßen da undhaben das alles gesehen. ich wieder losgelegt die sollen sofort zm Tierarztfahren da passt was nicht. Aber nööö warum auch gleich fahren?? ich hab mich dann ne halbe Stunde andiskutiert und dann sind sie los . Der Tierarzt hat was gespritzt und wohl gemeint es sieht schlecht aus * meine Tochter war mit dabei*. Nach den Besuch beim Tierarzt wollten sienoch was Essen gehen auf den Weg dorthinist der Kleine dann gestorben. Die sind noch nicht mal heim gefahren nee gleich in die Zoohandlung und sich Nachschub geholt. Er hat ausdrücklich nach einen Mänchen gefragt weil so babys sind ja schon schön und die kann man sicher auch gut verkaufen. Nur das angebliche Männchen war dann doch ein Weibachen * ich war da echt froh drüber.
Zwischenzeitlich ist bei uns dann noch ein 2 Ninchen eingezogen unser Rambo. Eine Woche vorm Kastra Termin habe ich ihn erwischt das er meine Töchter angeleitet hat sie sollen Rambo holen... tja als ich dazu kam saß mein Rambo bereits auf einer der beiden Häsinen, da half es auch nichts mehr das ich gleich dazwischen bin. Ich war mir eigentlich sicher das da noch nix passiert sein konnte aber da hab ich mich leider getäuscht. 3 Wochen später lag die Löwenkopfhsin tot im Stall... angeblich tot gebissen von der werdenden Mutter. Es kamen dann 4 wunderhübsche Hasenbabys auf die Welt. Am Anfang wurden die auch getäschelt und ach wie süßt und bla und blubb. Nur keiner wollte den Stall misten... die Tiere haben in ihrern Urin im Kot gehaust. Soweit was ich sehen könnte wurde den 5 alles mögliche zum Fressen gegeben, Kohl, Salat, Salatgurke, Petersilie, Brutkrusten, Trockenfutter. Aber alle machten mir einen recht fitten Eindruch.. zuminderst da noch .
Grübbel hmm jetzt weiß ich nicht genau wielang das her ist hmm. Vor einigen Wochen fand ich vor meiner Haustür eine Kiste mit einen Kaninchen drinn... ich dumme Kuh hab noch gedacht der will sich nen Scherz erlauben und hat mir seinen Hasen vor die Tür gesetzt. Ich also die Süße gepackt * wieder Löwenköpfen, die ich mit der Hasenmutter verwechselt hab* und ab zum Nachbarn. Der sich dumm gestellt, wäre nciht seiner. nachdem ich dann gemotzt hab und rumdiskutiert hab, ist er dann rausgerückt. Ja der stand in der Zeitung zu verschenken, mit Käfig und allen drumm und drann und da er ja noch nen Käfig gebraucht hat * da wusst ichnoch nich wofoür* ... Das beste war ja dann er hat gar nicht verstanden warum ich mich so aufgeregt hab. Angeblich würde den Hasen ja die Nachbarin nehmen... die wüsste bescheid. Das einzigste was die hatten war ein mini Stall. Ich also mit Hasen übern Zaun.. mein Stroh und heu mitgenommen und den Mini Stall pofessorisch eingerichtet. Danch hab ich ihn dann die Meinung gegeigt. Mit dem Erfolg das er meinte ich bin nicht ganz dicht, ich hab ne falsche Einstellung und wenn mand as wen erzählt die würden alle lachen usw.
2 Wochen später war der neu geholte Hase wieder beid enen drüben.. meine Vermutung ist es war von Anfang an geplant weil Löwenköpfen kann man ja züchten und verkaufen... aber wie gesagt nur meine Vermutung.
Mir fiel dann auf das die Kleinen was an den Pfoten hatten, ich tippe auf Milben aber naja ichhab ja keine Ahnung von was ich reden* Ironie*. Die kleinen waren überhaupt sehr dünn, fiel auch anderen Nachbarn auf, die haben die Kleinen sogar gefüttert. Ich glaub vor 4 Wochen war es dann so das plötzlich nur noch 3 Kleine da waren. Das 4 wurde von der Mutter tot gebissen. Nun haben sie es so gemacht das 1 Kleines bei der Mutter saß und die anderen 2 bei der neuen Häsen im Ministall. Vor ich glaub 3 Wochen oder 2 ?? haben sienoch nen Doppelstockstall geholt und 3 neue kleine babyhasen, alles Löwenköpfchen. Nun saßen im alten Stall die neue große Häsin mit 2 KLeinen, dann im Doppelstock oben die Mutter mit einen Kleinen und unten im Doppelstock die 3 neuen Kleinen.
Vorletzte Woche dann hat die Mutter das eine Kleine das bei ihr saß auch tot gebissen * angeblich*. Letzte Woche sind dann irgendwann die beiden anderen Kleinen auch gestorben. Jetzt ist es so das der alte Stall weg ist* warumkeine Ahnung*. Oben im Doppelstock sitzen die 3 neuen Kleinen und im Auslauf sitzen die 2 Großen. Problem ist so wie ich das beobachtet habe jagt die Mutter die andere Häsin und drängt sie immer in eine Ecke. Gestern habe ich mal im Stall geguckt und festgestellt kein Heu, nur zig gekochte Kartoffel und 2 harte Semmel. Die beiden großen Häsinen sitzen auch über Nacht im Freilauf und hier bei uns sinken die Temperaturen auf 2 Grad...
Ich würde vermuten das noch mehr von den Ninchens sterben. Ich hab geredet und erklärt, hab Texte ausgedruckt, hab denne Links gegeben alles nutzt nichts.
ichkann gar nicht sagen wie sehr mir die Tiere leid tun .... nur ich kann so gar nichts machen. Für den Tierschutz sind die Haltungsbedingungen wohl noch zu gut ...und es ist ja noch eine normale Anzahl von Tieren. Ihc verstehe nicht wie man so sein kann... so Tiere halten kann und das seinen Kindern vorleben kann ...

nach oben

#2

RE: Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 19.09.2010 11:32
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

hallo, das ist ja alles furchtbar.
hast du schonmal versucht den amtstierarzt einzuschalten oder die polizei bei denen vorbeizuschicken?

wo wohnst du denn eigentlich?



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

zuletzt bearbeitet 19.09.2010 11:34 | nach oben

#3

RE: Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 19.09.2010 11:56
von Momo • Wackelnase
| 1.243 Beiträge | 826 Punkte


Ich hab mich noch gar nicht getraut mir auszurechnen, wie viele arme Flauschis da innerhalb kürzester Zeit elend umgekommen sind!
Bitte setze Himmel und Hölle in Bewegung, vielleicht kann man die letzten da noch rausholen. Es ist übrigens gesetzlich verankert,
dass Tiere das Recht auf ärztliche Behandlung haben. Wenn die Tiere offensichtlich krank sind und nichts getan wird, kann man da
rechtlich sicher was machen, denn das ist strafbar, hat mir zumindest vor kurzem eine Tierheim-Mitarbeiterin gesagt.

Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe, dass das Drama insofern endet, dass die restlichen Kaninchen beschlagnahmt werden und ein
Tierhalteverbot ausgesprochen wird. Und das Kaninchen vor deiner Tür war ja schutzlos und damit ausgesetzt - das ist ebenfalls
strafbar!

Glg

Andrea


"Wenn einer einen Traum träumt, bleibt es ein Traum! - Wenn viele den gleichen Traum träumen, wird er Realität!"

nach oben

#4

RE: Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 19.09.2010 12:51
von Täufelchen (gelöscht)
avatar

Ich komme aus Deutschland, aus der Nähe von Bayreuth. Die restlichen 5 sehen eigentlich fit und gut aus. Tierheim hab ich angerufen und da die Auskunft bekommen da kann nichts machen da sie keine riesen Anzahl an Tieren haben. Es ist eine Einstellungssache um die Tiere beschlagnahmen zu lassen vom Amtstierarzt sind die Haltungsbedingungennoch nicht schlecht genug.
Andere Nachbarn haben versucht was wegen den Hund zuunternehmen ... ist auch fehl geschlagen.

nach oben

#5

RE: Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 19.09.2010 15:31
von Isa • ~Fellnase deluxe~
| 17.392 Beiträge | 17392 Punkte

und wenn du dich direkt an den kaninchenschutz wendest? www.kaninchenschutz.de


Liebe Grüße von

Isa und Ihren Herzhasen

Immer im Herzen: Paul, Seppi, Oskar, Leni und Emmi

nach oben

#6

RE: Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 19.09.2010 15:55
von schnufflon78 • ~pinkes Chaosnini~
| 3.774 Beiträge | 3774 Punkte

Ach Micha, immer wieder, wenn ich die Story lese, werd ich Ich weiß ja, du hast schon einiges versucht....und vielleicht ergibt sich ja hier noch der zündende Ratschlag.....

nach oben

#7

RE: Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 19.09.2010 16:02
von Hasenmama1988 • Schpämninchen
| 2.052 Beiträge | 2040 Punkte

oh mann

hoffentlich geschieht da bald was. ich würde versuchen den amtstierarzt einzuschalten. ich würde die glaube ich so lange nerven bis sie hinfahren. aber bekanntlich muss ja immer erst was schlimmes passieren, bevor was getan wird. siehe die letzten medienthemen, mit dem armen hund und dem pferd. dann wird was getan, oder auch nicht.


**********************************************

Liebe Grüße von Kerstin mit
Blacky und Bärli
Krümel (für immer in meinem Herzen *28.7.2010*)
Luna (für immer in meinem Herzen *20.10.2014*)
Benji (für immer in meinem Herzen *10.11.2014*)



Uploaded with ImageShack.us

nach oben

#8

RE: Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 19.09.2010 17:46
von Täufelchen (gelöscht)
avatar

Ich hab die Hoffnung aufgegeben um ehrlich zu sein. Andere Nachbarn haben schon mal versucht die Polizei einzuschalten weil die ihren kleinen Hund dauernd ohne Aufsicht laufenlassen und er dann auch auf der Hauptstraße spazieren geht. Außerdem wird der dann im Winter in der Nacht oder wenn keiner da ist an der Heizung angebunden das er niergends Dreck machen kann ... da hatten die auch keine Chance.
Mir wurdenur gesagt die Haltungsbedingungen der Ninchensind alles andere als optimal aber auch noch nicht schlecht genug das der amtstierarzt einschreiten würde.

nach oben

#9

RE: Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 20.09.2010 08:59
von bobby_grey • Schpämninchen
| 2.090 Beiträge | 2088 Punkte

Du Arme was du da mitansehen mußt - so grausige (Menschen?) gibt´s auf dieser Welt - echt furchtbar und erschreckend !!!

nach oben

#10

RE: Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 23.09.2010 20:57
von Täufelchen (gelöscht)
avatar

So langsam blicke ich da gar nicht mehr durch.... mir haut es momentan nur noch die ???? raus. Ich hatte eine Unterhaltung mit besagter Nachbarin. Diese erzählte mir das die verbliebenen 2 babys verstorben sind und außerdem noch einer der 3 neu dazugeholten. So wie ich das verstandnehabe hatten sie ja 2 Löwenköpfchen geholt wovon 2 angbelich für eine andere Nachbarin waren und das 3 für besagte nachbarn. Schon alleine darin erkenne ich keine Sinn und die ??? schwirren nur so in meinen Kopf. Anscheinden sind die 2 Löwnköpfchen nun drüben bei den anderen aber die haben ganz sicher weitere 3 Kleine Löwenköpfchen im Doppelstockstall sitzten... die 2 *Alten* sitzen nach wie vor Tags und Nachts im Freilauf... ich versteh die Welt nicht mehr und frage mich wo liegt da der Sinn?
Meine nächste Vermutung ist nun das die andere Nachbarin 2 Männliche Tiere bekommen hat und die besagten Nachnarn nun lauter weibliche haben,.... zu Zuchtzwecken?? Ich weiß es nicht. Bisher hatte ich noch keine Gelegenheit drüben zu gucken... aber laut meiner Kinder werden die 2 drüben recht gut versorgt und sehen fit aus. Ob nun männlich oder weiblich kann ich ehrlich gesagt so überhaupt gar nicht erkennen.
Der Nachbar hat nun die These aufgestellt das die ja sicher alle Krank waren.. er hätte da von ner Impfung gehört und wer weiß evtl hattten die ja das. Aber wenn die Krank gewesen wären.. hätten das dann nicht alle? Und wären dann nicht alle gestorben?? Meine ???? werden immer mehr und mehr .....

nach oben

#11

RE: Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 27.09.2010 11:36
von Täufelchen (gelöscht)
avatar

Ich könnt heulen :( eben war ich gucken und hab im Freilauf nur noch die * Mama hase * gesehen. Ich hab keine Ahnung was mit der anderen Großen ist, meine Vermutung geht aber in Richtung das sie auch gestorben ist. Kann es sein das so viele Kaninchen krank sind und sterben?? Oder könnte es sein das sie die Nachttemperaturen hier net vertragen hat?? Wir hatten hier schon bis zu minus 3 Grad ... und die 2 Großen waren ohne Schutz im Freilauf .

nach oben

#12

RE: Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 27.09.2010 11:39
von mo_vie • ~Fazer-razer~
| 130.732 Beiträge | 130104 Punkte

ohne nachzufragen wirst du das wohl nie erfahren
natürlich kann's sein, dass alle krank sind/waren...



Getreide?? Fressen wir nicht! ... Wir lieben die getreidefreien Leckereien aus dem Pfötchen-Shop

nach oben

#13

RE: Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 10.10.2010 12:17
von Täufelchen (gelöscht)
avatar

Ich hatte gestern eine Unterhaltung mit den Nachbarn... nun stellt sich denen die Frage wo sie die eine Häsin überwintern.... die *alte* verträgt sich mit keinen anderen Hasen* angeblich*. Sie hat 2 Kleine tot gebissen und ihre erste Gefärtin... die neue Häsin mag sie anscheinend auch net wirklich. Nun wäre meine Idee gewesen man versucht es und setzt zu ihr ein kastriertes Männchen.., diese Idee wurde abgeschmezttert. Nächste Idee von mir war man könnte ja auch die Häsin kastieren und hoffen das sie dann etwas friedlicher wird ??
Er kam auf die Idee sie ins Tierheim zu schaffen* wäre für die Süße sicherlich gut, nur sie schmettert die Idee ab.. sowas tut man ja nicht grrrrrr.
Geschockt war ich von seiner Überwinterungsidee.,. er wollte den Freilauf zur Hälfte eingraben und sie dann da drinn überwintern lassen???? Da frag ich mich doch ... ok ich war sprachlos. Diese Idee scheint aber vom Tisch zu sein... ich war so bös und hab gesagt das ist ihr Todesurteil weil sie hundertpro erfieren würd... ich mein hallo ?? wir haben hier zu Spietzenzeiten minus 20 Grad.... und das nicht mal nur 2 Tage ...
Nun wollen sie die neue Häsin zu den 3 neuen Kleinen setzten und die alte in den Ministall ,... der gerade mal doppelt so lang is wie sie selber ... dumm nur das das Ding kaputt ist. Unbekannte haben da von hinten reingetreten und beide Großen Hasen laufen lassen... jedenfalls ist der Stall so wie ich das verstandne habe kaputt.

nach oben

#14

RE: Ärgernis

in Einmal richtig raunzen 26.10.2010 10:13
von Täufelchen (gelöscht)
avatar

Uaaaaaaaaaaaaaaaaaaa mir fehlen schon wieder die Worte. Gestern bin ich schon im Garten unterwegs gewesen und hab die eine Häsin von denen versucht mit einzufangen. Mir wurde dann erklärt das ein Unbekannter den Stall eingetreten hat und sie nun dauernd durch das entstandenen Loch türmt. Hmm ich bin fast geneigt anzunehmen das das ein Hinnweis mit nem Zaunpfal war das der Stall scheiße ist.
Vorhin versorge ich gerade meine Tiere als mir auffällt das die Häsin schon wieder im Garten rumhoppelt. Also hab ich drüben angerufen.. aber nee geht ja keiner ans Telefon. Also bin ich rüber und hab ganz dreist geklingelt.... macht der mir die Tür auf und sagt ja er weiß schon das die Hänsin frei rumhüpft aber er sieht nicht ein das er in aller früh hinter ihr nachrennt....
ich versteh sowas nicht...... grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wilbirg
Forum Statistiken
Das Forum hat 22309 Themen und 1140077 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen