KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE


#1

Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 19:43
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

... heute hat im TH Klagenfurt ein Bullterrier eine Pflegerin angegriffen und schwerst verletzt.
Die Pflegerin hatte mit einem Rechen (so n Teil mit langem Holzstiel und Eisen vorne) den Kot im Zwinger aufgesammelt und plötzlich hat sie der Hund von hinten angegriffen und sich in sie verbissen.
Erst als ein Helfer mit Betonplatten auf den Hund eingeschlagen hat er von dem Mädchen abgelassen.

Hund wurde eingeschläfert.



Der Hund hatte bestimmt Angst vor dem Rechen, hat vielleicht früher damit mal Schläge oder so bekommen oder was meint ihr, warum er das getan hat.



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

nach oben

#2

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 19:46
von Hexenflocke • Schpämninchen
| 1.697 Beiträge | 1697 Punkte

kann schon sein, dass er angst hatte, aber man weiß dann auch nie, auf welche gegenstände er dann auch so reagiert...


Viele Grüße von Helen mit

den RB Amadeus und Sunny, und Schildkröte Kröti

nach oben

#3

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 19:46
von Isa • ~Fellnase deluxe~
| 17.392 Beiträge | 17392 Punkte

ja, das denke ich auch.... aber vielleicht mussten sie ihn auch einschläfern, weil er durch die schläge mit den betonplatten zu arg in mitleideschaft gezogen wurde... ansonsten fänd ich das schlimm....


Liebe Grüße von

Isa und Ihren Herzhasen

Immer im Herzen: Paul, Seppi, Oskar, Leni und Emmi

nach oben

#4

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 19:47
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

Bei uns wird jeder Hund, der einen Menschen angreift eingeschläfert.



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

nach oben

#5

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 19:48
von Isa • ~Fellnase deluxe~
| 17.392 Beiträge | 17392 Punkte

oh.... auch, wenn er im spiel mal in die hand beisst??? also im speziellen ein golden retrever?


Liebe Grüße von

Isa und Ihren Herzhasen

Immer im Herzen: Paul, Seppi, Oskar, Leni und Emmi

nach oben

#6

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 19:49
von engelchentf

Ein Hudn fällt nicht einfach mal so einen Menschen an, das kann mir keiner erzählen...
Nur ein tier was misshandelt und gedemütigt worden ist hat so´lche "Macken"
und sicher is sowas auch schlecht wieder raus zu bekommen...
Es is wie immer...
Die Tiere leiden darunter weil Menschen Arschlöcher sind...

nach oben

#7

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 19:51
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

Naja von mal eben in die Hand beissen redet niemand, aber wenn ein Hund einen Menschen anfällt, dann hab ich noch nie gehört, dass der dann weiterleben darf.



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

nach oben

#8

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 21:22
von Tattoo • ~Heimwerkerqueen~
| 108.063 Beiträge | 106833 Punkte

Leider ist es so, dass es auch sehr stark auf die Rasse ankommt! Ein Goldi wird nicht so schnell eingeschläfert wie ein sogenannter Kampfhund!

Vor allem war es kein Bullterrier sondern ein Stafforshire Bullterrier. Sieht ganz anders aus!

Es wurde geschrieben, dass der Hund erst seit kurzem im Tierheim war. Leider ist es noch immer nicht an der Tagesordnung, dass zuerst mit dem Tier ausgecheckt wird, ob er auf irgendwas aggressiv reagiert, vor irgendwas Angst hat oder ähnliches. Aber genau das wäre sehr wichtig!


lg
Dia

nach oben

#9

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 21:27
von mo_vie • ~Fazer-razer~
| 130.732 Beiträge | 130104 Punkte

au weh, wie schrecklich
also der Hund hatte entweder Angst, oder er wurde vielleicht früher mit einem Stock auf Aggression getrimmt (wenn man mal gesehen hat, wie diese Wahnsinnigen ihre sog. "Kampfhunde" "trainieren"...), was wiederum die Angst nicht ausschließt. Man weiß ja nicht, was der Hund für eine Vorgeschichte hat...
ich hab mal gehört, dass Bullterrier so einen Beißreflex haben sollen, dass sie, wenn sie sich mal verbissen haben, nicht mehr loslassen KÖNNEN. ob das stimmt? k.a. wenn ja, dann müssten die den ja halbtot geprügelt haben, damit er ablässt. womit wiederum fast logisch wäre, dass man den einschläfern MUSSTE...
Furchtbar jedenfalls, das ganze, immer immer wieder, es ist zum schreien

PS: nicht falsch verstehen, ich bin HundeFREUND und bei sowas MenschenFEIND!

aha, ich seh grad Tattoos Posting. Wieso sieht es bei Staffs anders aus? Oder meinst du nur, die Rasse sieht anders aus?



Getreide?? Fressen wir nicht! ... Wir lieben die getreidefreien Leckereien aus dem Pfötchen-Shop

nach oben

#10

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 21:32
von Tattoo • ~Heimwerkerqueen~
| 108.063 Beiträge | 106833 Punkte

Ne, ich meinte, die Rasse ist ein Staffordshire Bullterrier und kein Bullterrier und alle reden aber nur von Bullterrier. Ein Staffordshire Bullterrier hat mit dem "normalen englischen Bullterrier" optisch gar nix zu tun.

Die Tonnen-Bisskraft und das nicht loslassen können ist nur eine tolle Erfindung der Journalisten. Sie wollen dann nicht loslassen, aber können tun sie schon. Schau Dir einen zB Jagdterrier an, wenn der sich in einem Dachs "verbissen" hat, läßt er auch nicht mehr los. Und das oft trotz schwersten Verletzungen.


lg
Dia

nach oben

#11

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 21:40
von mo_vie • ~Fazer-razer~
| 130.732 Beiträge | 130104 Punkte

aso, ic. aber die rasse/optik ändert ja nix an der sache...
d.h. dieses nicht loslassen ist antrainiert, na toll, hab ich mir eh gedacht... stimmt, die jagdhunde, die das wild aus dem bau holen, dürfen ja auch nicht loslassen... hm.
ich war noch nie bei einer Jagd dabei und werd's auch nicht, bzw. wenn doch mal, dann nur um das Wild vor den Jägern u. Hunden zu verscheuchen... ;-)



Getreide?? Fressen wir nicht! ... Wir lieben die getreidefreien Leckereien aus dem Pfötchen-Shop

nach oben

#12

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 21:40
von Wulky • ~Biopfoterl~
| 10.755 Beiträge | 10755 Punkte

Hund beißen nicht zu ohne Grund, ne Kollegin von mir arbeitete früher im TH und is öfters angefallen worden von hunden, die leben teils noch, (wobei sie nimmer dort arbeitet). Im tierheim kann man sich einfach nicht die zeit nehmen die vl ein Problemhund benötigt... leider


LG von Martina Luna,Lucky und Tanisha
____________________________________________
*RIP*-Ich werde dich NIE vergessen mein Schatz*

nach oben

#13

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 21:42
von Tattoo • ~Heimwerkerqueen~
| 108.063 Beiträge | 106833 Punkte

Zitat von mo_vie

ich war noch nie bei einer Jagd dabei und werd's auch nicht, bzw. wenn doch mal, dann nur um das Wild vor den Jägern u. Hunden zu verscheuchen... ;-)


So ähnlich wie bei mir!


lg
Dia

nach oben

#14

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 21:44
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

Ich finde es ist auch fahrlässig einfach zu einem Hund in den Zwinger zu gehen, den man nicht kennt und da mit einem Rechen herumzufummeln.
Man kann nie wissen, was das Tier durchgemacht hat und wie es reagiert.

Ist halt einfach auch wahnsinnig gefährlich, wenn den jemand genommen hätte und das wäre dann zuhause bei denen passiert, eventuell einem Kind.



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

nach oben

#15

RE: Bullterrier attackiert Tierpflegerin im Tierheim

in Einmal richtig raunzen 25.01.2008 21:45
von Isa • ~Fellnase deluxe~
| 17.392 Beiträge | 17392 Punkte

ja, ganz genau!!!


Liebe Grüße von

Isa und Ihren Herzhasen

Immer im Herzen: Paul, Seppi, Oskar, Leni und Emmi

nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wilbirg
Forum Statistiken
Das Forum hat 22388 Themen und 1140314 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen