KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE


#1

mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 15:27
von Knuddelzwerg (gelöscht)
avatar

also so was find ich immer total schlimm....

nach oben

#2

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 15:28
von Knuddelzwerg (gelöscht)
avatar

und wie die person das schreibt...
"wieder mal" nachwuchs ....

da mach ich doch was dagegen bevor ich regelmäßig mäuse zum verfüttern verkauf

nach oben

#3

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 16:07
von Mississippi

ich finde es auch schrecklich, aber was kann man schon tun? die nahrungskette muss ja irgendwie weitergehen, natürlich ist die/der nicht bei trost

Zitat von Knuddelzwerg
und wie die person das schreibt...
"wieder mal" nachwuchs ....
da mach ich doch was dagegen bevor ich regelmäßig mäuse zum verfüttern verkauf



aber was tun die schlangenliebhaber? die nehmen auch junge küken zum verfüttern. die züchten auch selbst ihr futter ....

es ist zwar schrecklich, aber ich kanns auch irgendwie verstehen.... aber unfallwürfe und dann verfüttern lassen ist wirklich kake

nach oben

#4

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 16:10
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

hab ich auch schon gelesen.
Unser Lion sass ja auch schon im Terrarium.



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

nach oben

#5

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 16:12
von Knuddelzwerg (gelöscht)
avatar

ja genau das mein ich...

tun kann man nichts. ich hab letztes wochenende in einer tiersendung im vox gesehen wie ein halter von ich glaub leguane tote kücken gefüttert hat. das war auch eckelig.

aber wie du schon richtig gesagt hast das ist die nahrungskette.
ich finds halt nur witzlos wenn die mäuse "wieder mal" nachwuchs bekommen haben und die kann man ja dann verkaufen und ein bisschen geld verdienen.... 1€ ist zwar nicht viel aber trotzdem...

nach oben

#6

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 16:13
von Knuddelzwerg (gelöscht)
avatar

Zitat von Micha.
hab ich auch schon gelesen.
Unser Lion sass ja auch schon im Terrarium.


ja ich mein das ist ja sowieso ein witz

wenn man das so bedenkt, der hat sicher kein auge zugetan weil er sich so gefürchtet hat der arme zwerg...

nach oben

#7

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 16:13
von Mississippi

find ich auch übel das "wider einmal" ... den mäusen tuts auch nicht gut, wenn sie so oft werfen

nach oben

#8

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 16:14
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

Ja und vorallem ist der Lion schon urgroß, was ihm das Leben gerettet hat.



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

nach oben

#9

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 16:16
von Knuddelzwerg (gelöscht)
avatar

wie seid ihr denn überhaupt zu lion gekommen? haben sich die halter da bei euch gemeldet?

nach oben

#10

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 16:18
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

Ich weiss auch nicht mehr genau, wie das war, jedenfalls hätten wir den Lion dann doch fast nicht bekommen, weil ihn der nette Schlangebesitzer einem kleinen Kind geschenkt hat.

Das Kind verlor jedoch nach 1 Tag gottseidank das Interesse und so konnte Birgit ihn holen.



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

nach oben

#11

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 16:19
von Knuddelzwerg (gelöscht)
avatar

*kopfschüttel*

nach oben

#12

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 16:24
von Knuddelzwerg (gelöscht)
avatar

manche tierchen müssen echt was mitmachen.
das von lion hat mir lange im kopf herumgespukt....

gut dass er jetzt einen neuen schönen platz hat.

nach oben

#13

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 16:52
von Tattoo • ~Heimwerkerqueen~
| 108.063 Beiträge | 106833 Punkte

Zitat von Micha.
hab ich auch schon gelesen.
Unser Lion sass ja auch schon im Terrarium.



Mein Snowball auch.


lg
Dia

nach oben

#14

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 27.05.2008 16:54
von Tattoo • ~Heimwerkerqueen~
| 108.063 Beiträge | 106833 Punkte

Zitat von Knuddelzwerg
ja genau das mein ich...

tun kann man nichts. ich hab letztes wochenende in einer tiersendung im vox gesehen wie ein halter von ich glaub leguane tote Küken gefüttert hat. das war auch eckelig.

aber wie du schon richtig gesagt hast das ist die nahrungskette.
ich finds halt nur witzlos wenn die mäuse "wieder mal" nachwuchs bekommen haben und die kann man ja dann verkaufen und ein bisschen geld verdienen.... 1€ ist zwar nicht viel aber trotzdem...


Das geht ja auch noch. Fressen müssen die auch was. Ekelig ist es für mich auch. Für mich hat nur das Lebendfüttern etwas sehr perverses an sich.


lg
Dia

nach oben

#15

RE: mäuse zum verfüttern

in Einmal richtig raunzen 28.05.2008 10:57
von Irene (gelöscht)
avatar

Nahrungskette hin oder her aber wenn der Mensch eingreift darf ein Tier nicht über das andere gestellt werden zumindestens was die Psyche des Lebewesen betrifft.
Deshalb ist es verboten lebendige Tiere zu verfüttern (die Maus hat ja totale Panik und Angst und Zustände wenn sie Gefahr wittert). Nicht mal in Zoos werden lebendige
Säugetiere gefüttert.

Deshalb bin ich schon der Meinung dass es ebenfalls verboten gehört lebendige Futtermäuse zu verkaufen, denn die Halter sind ja meist zu feige sich selbst um einen kurzen
schmerzlosen Tod der Maus zu kümmern.


Bekannte und ich waren mal in einem Reptiliengeschäft Ratten füttern weil die gar nix hatten und sich teilweise gegenseitig angeknabbert haben
Auch Futtermeerschweinchen waren da, denen haben wir dann einfach ein Häuschen reingestellt das wir aus dem Verkaufsraum genommen haben, damit
die sich wenigstens verstecken können. Aber das beste war ein Päarchen die die ganze zeit rumgeschlichen sind und ned wussten wie sie tun sollen.

Brachten es nichts übers Herz sich jetzt Futtermäuse zu bestellen während wir sie füttern. Deshalb haben sie gewartet bis wir gegangen sind und dann haben sie gleich
mal 3 Mäuse in ein Gurkenglas gesetzt und sind zur Kassa damit.

Weißt und sowas find ich dann mehr als Feig... wenn ich schon so drauf bin dass ich mein ich muss unbedingt eine Schlange oder ein Krokodil oder was weiß der Kuckkuck
halten dann muss ich auch dazu stehen dass ich "Futter" kaufe.


Und wir dürfen nicht vergessen dass Katzen auch mäuse jagen und fressen, aber keinem halter würfe es einfallen Futtermäuse zu kaufen um sie der Katze vorzusetzen....

aber die leute erkundigen sich nicht, halten die Schlangen irgendwie und sehen keine andere Möglichkeit als sie so zu füttern. Viele meinen dass Schlangen ja keine toten tiere mehr fressen,
aber das ist ein Blödsinn, Experten sagen dass fast alle Reptilien an totes Futter zu gewöhnen sind., Nur die Halter verstehen nicht das Schlangen ein wesentlich geringeres Bedürfnis haben zu fressen
und somit oft lange Warten bis sie das nächste mal etwas zu essen wollen. Klar regt sie dann wenn sie eh keinen Hunger haben Lebendfutter eher zum fressen an, aber nötigt ist es nicht.

nach oben



Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Schnubbel
Forum Statistiken
Das Forum hat 22500 Themen und 1140626 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen