KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE


#31

RE: HILFE! Kaninchen bei mir vor der Tür ausgesetzt!

in Not"fellchen" suchen ein Zuhause 03.09.2008 12:58
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

Der Eingriff ist ein Klacks und ich möchte nicht, dass das hier so stehenbleibt, dass es ok ist unkastrierte Rammler zusammenzuhalten.



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#32

RE: HILFE! Kaninchen bei mir vor der Tür ausgesetzt!

in Not"fellchen" suchen ein Zuhause 03.09.2008 12:59
von Sarah (gelöscht)
avatar

Zitat von Micha.

Tierschutzgesetz hin oder her, Rammler gehören kastriert!

Sarah, du klingst ja schon fast so wie manche aus WKW.


Micha, jetzt mach mal halblang......ich glaub, dafür kennst du meine Ansichten zu gut oder?

Ich hab hier doch nur nachgehakt, wegen der Gesetzmäßigkeit, als diese Frage aufkam....und das was ich da geschrieben habe, ist das was dieses Gesetz besagt und mehr nicht.
Wie gesagt, sobald es Zoff zwischen den beiden geben sollte steht die Entscheidung fest....und das ist doch das wichtigste oder?

nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#33

RE: HILFE! Kaninchen bei mir vor der Tür ausgesetzt!

in Not"fellchen" suchen ein Zuhause 03.09.2008 19:18
von tina 79 • ~Quasselstrippe~
| 2.151 Beiträge | 1301 Punkte

Hallo,

erstmal toll, dass die beiden ein Zuhause haben, wo sie genug Platz haben. Dennoch gehören alle Rammler meiner Meinung nach kastriert.
Ich habe auch mal 2 Brüder übernommen aus einem dreckigen 80 cm Käfig, und beide hochgradige Kokzidiose und dünn. Natürlich liess ich beide zusammen und sie mussten mal längere Zeit intensiv behandelt werden, aber der eine erholte sich besser und begann auf den anderen (der leider ewig ein Kümmerling blieb und nur von 600 auf 820 Gramm zugenommen hat) aufzureiten. Auch wenn sie nicht beissen, leiden sie unter ihrem Trieb. Also wurde der stärkere kastriert, der kleine war zu leicht und lt. TA ein Kümmerling, also wurde er (hat aber der TA angeraten) nicht kastriert - er zeigte aber keinerlei männl. Verhalten, er markierte nicht, ritt nicht auf, nichts (hätte er das getan, hätt ich mich ev. auch gegen die Meinung vom TA zu einer Kastration durchgerungen).
Das war mein einziger unkastr. Rammler, er hatte es noch 2 Jahre schön und verstarb dann schon leider mit 2,5 Jahren (was der TA aber bei so einem Kümmerling schon vorher offenbarte).
Aber bei einem gesunden Tier finde ich es nicht richtig, ihn nicht kastrieren zu lassen, weil ich hatte schon Exemplare, die sehr, sehr darunter litten und nur mehr an das eine denken konnten, die waren richtig "gestört" sozusagen.

Und wenn mal einer sterben sollte, ein fremdes Männchen dazuzugewöhnen ist praktisch unmöglich, da ist es besser, wenn sie kastriert sind, sodass der über bleibende dann ein Weibchen bekommen kann.

Deine Freunde können sich ja selber mal einlesen auf der Kaninchen-Helpline HP oder hier bei uns, ich bin mir sicher, sie ändern dann ihre Meinung.

alles liebe den beiden weiterhin und lg

nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#34

RE: HILFE! Kaninchen bei mir vor der Tür ausgesetzt!

in Not"fellchen" suchen ein Zuhause 03.09.2008 21:00
von Sleepy • ~Kesses Schneckenhasi~
| 5.276 Beiträge | 5274 Punkte

[quote="Sarah"][quote="filou&lilly"][quote="mo_vie"]
Zum Glück waren wenigsten diesmal die TH Mitarbeiter und ich einer Meinung, dass die Tiere nicht vor 12 Wochen abgegeben werden!


ich hoffe du hast auch erwähnt, dass kaninchen mit 10-12 wochen geschlechtsreif werden!


nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.

#35

RE: HILFE! Kaninchen bei mir vor der Tür ausgesetzt!

in Not"fellchen" suchen ein Zuhause 05.09.2008 10:11
von Sarah (gelöscht)
avatar

Ja, hab ich erwähnt...mehrmals , um sicher zu gehen, dass es auch jeder dieser...naja sagen wir mal "Unwissenden" es mitbekommen hat......Hoffentlich kommen die Kleinen nicht zu dieser "Flodder Familie".

Zu den Böckchen nochmal:
Also...der erste TA- Check ist durch.Krümel ist soweit gesund und wurde geimpft. Max hat leider chronischen Kaninchenschnupfen (hatte das aufgrund der nassen Nase schon vermutet). Auch er wurde geimpft.
Soweit sind beide gesund, auch wenn sie nicht gerade Schwergewichte sind und auch noch etwas geschwächt.
Beide zeigen immer noch kein Revierverhalten und sie rammeln sich nicht, was uns alle wundert. Der TA meint, dass er abwarten will mit einer Kastration, bis die beiden wirklich Topfit sind, da ihm das Risiko grad bei Max zu groß ist.

Mal sehen was die nächsten Wochen passiert.....

nach oben
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wilbirg
Forum Statistiken
Das Forum hat 22383 Themen und 1140304 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen