KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE


#16

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 16:42
von Linda

Kann ich nicht verstehen, weil überhaupt kranke Tiere brauchen eine Stütze, einen sanften Partner.
Das ist ja ein toller Tiearzt.

Erst letztens hat meine Freundin und ich einer 9-jährigen herzkranken Häsin die immer alleine war einen Partner gesucht, einen ganz Sanften und nun können die beiden ihren Lebensabend gemeinsam verbringen.

nach oben

#17

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 16:49
von schnufflon78 • ~pinkes Chaosnini~
| 3.774 Beiträge | 3774 Punkte
Als wir Punzel genommen haen, hatte er einen Schiefhals, Pasteurellen und Athrose. Das hat er nun auch immer noch. Ausserdem ist er nicht kastriert, weil die Vorbesitzer es nicht für nötig hielten. Und tut mir leid, aber wenn der behandelnde TA sagt, eine OP bei dem Krankheitsbild und dem Alter (laut Rechnung muß er schon 8 sein), die nicht unbedingt lebensnotwendig ist, hält er für zu risikoreich, dann glaube ich ihm. Vor allem, wenn bei Nachfrage hier in Ö in Breitensee und bei Dr. Scheller, ob sie das gut finden, diesselbe Antwort kommt, glaub ich das. Ich lasse den Hasen nicht narkotisieren, wenn nicht sein Leben davon abhängt. Punzel hat es auch solo so schön, wie es geht. Marco ist den ganzen Tag da, er hat unbegrenzt Freilauf und nen Garten. Ich denke, mehr können wir nicht tun, wenn wir nicht sein Leben riskieren wollen. Ich hätte auch lieber ein nettes Mädchen für ihn, aber bitte wie soll ich vergesellschaften, wenn er noch nichtmal richtig rennen kann und so jagen oder den Rang auskämpfen? Und ein sooo sanftes Hasi finden, was ebenfalls EC und Pastis hat...na servus.
Die Umstände geben es nicht anders her. So einfach ist das. Hab eh schon ein schlechtes Gewissen deswegen. Aber ich mag das nicht riskieren. reit nicht drauf rum, mir tut es eh schon weh.
zuletzt bearbeitet 12.11.2008 16:55 | nach oben

#18

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 16:59
von Linda

Es gibt schon wahnsinnig viele Tierärzte, die mittel Gas kastrieren, dazu ist keine Narkose nötig.
Der "Ausfall" mittel Gas ist gleich null auch kranke Tiere können so schonend sediert werden.

Ich reit nicht rum ich finde es nur etwas komisch weil du 3 Kaninchen hast, die alleine leben und solche Emails verschickst - passt nicht so gut zusammen.

Kaninchen mit Kaninchenschnupfen gibt es leider viele die aufgrund ihrer Krankheit kein neues Zuhause finden.

nach oben

#19

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 17:06
von schnufflon78 • ~pinkes Chaosnini~
| 3.774 Beiträge | 3774 Punkte
Mit Gas kastrieren? das kenne ich nicht. Hab ich noch nie gehört. ich vermute auch, sooo viele Ärzte werden es wohl nicht tun, denn sonst würde man es wohl öfter hören...meine Mutter ist mit Henkl in einer grossen, hypermodernen Klinik und die tuns auch nicht. Da würde man es ja aber wohl dann erwarten, oder?
Nur weil ich ein Kaninchen aus Krankheitsgründen alleine halte, heisst das doch nicht, das ich Einzelhaltung befürworte! Wie gesagt, Henkl war eh vergesellschaftet, aber nach einiger zeit hat er nicht mehr gefressen und beide waren blutig und eitrig gebissen. Da ist eine Trennung wohl angebracht. Die zweite VG hat in einer Katastrophe geendet, aber wir geben nicht auf und wenn meine Mama operiert ist und Zeit hat, versuchen wir es wieder. Und notfalls wieder und wieder.
Brösel ist eh nimmer lange alleine. Er war länger krank und die TÄ meinte, wir warten und schauen, ob wir was finden. haben wir nicht und nachdem ich ihn nun länger mit Akkupunktur behandeln habe lassen, geht es gut. Da ich aber ne verzettelte, alte Frau bin, die immer im Chaos endet, hat sich der Kastra-termin 2x verschoben (was meine Schuld war wegen Prüfungen oder Flügen nach Köln), aber nu is eh alles geritzt und ich will so schnell wie möglich zusammenführen.
ich finde nur, du solltest nicht von Umständen auf meine Einstellung schließen, ohne die genauen Umstände und die Situation zu kennen.
zuletzt bearbeitet 12.11.2008 17:09 | nach oben

#20

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 17:08
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

Linda meint Gasnarkose, Inhalationsnarkose, dazu wird Gas in die Lunge geleitet und es wird nur örtlich betäubt.
Das vertragen Kaninchen super und es ersetzt die Injektionsnarkose und die Drop Out Quote ist gleich Null.

Alle unsere Kaninchen werden so kastriert und auch die Zähne werden nur mit Gas gemacht.

Kennst du das nicht Schnuffi?



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

nach oben

#21

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 17:10
von schnufflon78 • ~pinkes Chaosnini~
| 3.774 Beiträge | 3774 Punkte

Ach so, Gasnarkose!!! Doch klar kenn ich das!!!
Aber das ist ja ne Narkose und Linda schrieb von ner Kastra OHNE Narkose! Das hat mich verwirrt...

nach oben

#22

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 17:10
von mmchen • ~Paragraphenbunny~
| 27.937 Beiträge | 27933 Punkte

wo geht deine Mutter denn hin? Ich könnte euch einen Arzt in St.Augustin nennen, der auch Inhalationsnarkose anbietet.


nach oben

#23

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 17:11
von Linda

Auch kranke Tiere brauchen einen Partner oder möchtest du alleingelassen werden, wenn du alt und krank bist.

nach oben

#24

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 17:11
von schnufflon78 • ~pinkes Chaosnini~
| 3.774 Beiträge | 3774 Punkte
Nene, gasnarkose wird eh gemacht. Das "ohne Narkose" hat mich verwirrt. In der Klinik machen sie das eh mit Inhalation. Ich stand nur auf der leitung.

nein Linda, das möchte ich nicht. Ich weiß auch, das es suboptimal ist. Aber der Kleine kann nur noch schwer laufen und ist einfach so krank. Mir haben 3 Ärzte (der behandelnde und 2 in Wien) unabhängig voneinander gesagt, ich solle es lieber lassen, denn Kastra+ZF wäre arg viel für ihn...wie gesagt, wenn Nini-Ärzte das sagen, glaube ich das auch. Auch wenn ich es lieber anders hätte. Ich kann ja nochmal Meinungen einholen und darüber nachdenken, ob ich das Risiko eingehen möchte. Aber ich hab Angst.
zuletzt bearbeitet 12.11.2008 17:14 | nach oben

#25

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 17:17
von Linda

Du kannst ihn auch nicht mit einem jungen dominanten hyperaktiven Kaninchen zusammenführen aber mit einem ebenfalls alten und kranken sanften Tier schon. Davon gibt es leider genug, weil diese Tiere niemand haben will.
Ohne Kastration natürlich sinnlos.

nach oben

#26

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 17:20
von schnufflon78 • ~pinkes Chaosnini~
| 3.774 Beiträge | 3774 Punkte

Ich werde morgen mal bei Tierleben nachfragen, die sind ja eh gut. ich frage eh immer nach, ob die Ärzte ne Idee haben, wie man Punzgi "heilen" kann. ist zwar immer schwierig, weil sie ihn ja nicht untersuchen können, aber vielleicht hat ja ein Arzt die zündende Idee, wie wir ihn nicht nur stabil halten, sondern vielleicht sogar verbessern können..ich frage mal nach und lass es mir durch den Kopf gehen. Ich hab einfach nur Schiß, das er es nicht packt und dann ist er hin..

nach oben

#27

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 17:22
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

Ich denke nicht, dass ein TA, der ihn nicht vor sich hat überhaupt irgendwas beurteilen kann, die können ja nicht hellsehen.
Ich würde ihn auch auf jeden Fall kastrieren lassen, was hat er denn, dass er das nicht überleben würde?



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

nach oben

#28

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 17:28
von schnufflon78 • ~pinkes Chaosnini~
| 3.774 Beiträge | 3774 Punkte

Na ja, er schnupft wie ein Irrer, hat nen Schiefhals und Athrose der Brustwirbel, weswegen er schlecht laufen kann und inkontinent ist...ausserdem hat er Verdauungsstörungen, so das er kaum Saftfutter bekommt, sondern fast nur Heu
Er ist halt sehr kompliziert und empfindlich. Er musste mal operiert werden wegen eines Abzesses an der Seite (da hatte sich eine Einstichstelle von ner Impfung entzündet), eh auch mit Gas und nur ein kleiner Eingriff, aber da haben wir Wochen gebraucht, bis er sich erholt hat und haben in der zeit wohl 10x beim Not-TA gesessen, weil er fast eingegangen ist...wie wir später erfahren haben, haben die Vorbesitzer sich garnicht gut gekümmert und durch miese Ernährung und unbehandelten Sachen (z.B.Schnupfen) ist es halt recht wackelig...ich meine, er hat Freude am Leben, frisst unendlich viel, spielt und kuschelt. Aber er ist halt ein Wackelkandidat.

nach oben

#29

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 17:30
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

ohje ...



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

nach oben

#30

RE: Oh nein! Schlimmes im TV!

in Einmal richtig raunzen 12.11.2008 17:39
von schnufflon78 • ~pinkes Chaosnini~
| 3.774 Beiträge | 3774 Punkte
Eben. Als wir ihn bekamen, war er so schlecht beieinander und bald darauf ist er fast das erste mal gestorben. Der Not-TA hat ihn gerettet und bei dem sind wir dann geblieben. Es hat über ein Jahr gedauert, bis man Punzel streicheln konnte und er nicht nur aus Angst gebissen hat. Die Vorbesitzer hatten nen ca. 10-jährigen Jungen und Punzel hatte wohl mal ne gebrochene Blume...das sagt schon viel aus. Auch heute noch läuft er vor fremden Männern weg oder er beisst, wenn jemand ausser Marco oder mir ihn an der Seite streicheln will(wie wir beim abholen gesehen haben, hat der Vorbesitzer-Vater ihn immer am Nackenfell hochgenommen). Er hat viel hinter sich und wir waren froh, das er irgendwann einfach entspannter wurde. Wir wünschen ihm einfach einen schmerzfreien und angstfreien Lebensabend. Natürlich wäre der mit Mädchen schöner. Aber weil Punzel immer so heikel ist, haben wir einfach Angst, es geht nach hinten los und er packts nicht. Und das ist das letzte, was ich will.

Übrigens interessant, Micha, was du in butterbluemchens Petzi-macht-wunzi-Bemmerln geschrieben hast. Punzel hat angeblich 4 jahre bei denen gelebt. ich frage mich, wie er das geschafft hat. Kaum war er bei uns, Freilauf, richtiges Futter, ging es los und er klappte immer mehr zusammen...vielleicht bewahren die sich das auf für die menschen, die auch mit ihnen zum TA gehen
zuletzt bearbeitet 12.11.2008 17:47 | nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wilbirg
Forum Statistiken
Das Forum hat 22308 Themen und 1140074 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen