KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE


#61

RE: An alle die froh sind dass 2008 vorbei ist!

in Einmal richtig raunzen 08.01.2009 16:21
von Sternchen (gelöscht)
avatar

das stimmt, das Thema ist unwahrscheinlich komplex und es gibt auch eine Menge Fachbücher dazu, da ist es unwahrscheinlich schwer, da eins zu finden, mit dem man sich auch identifizieren kann, ich hab für mich persönlich eins gefunden, in dem die Arbeit mit und am Unterbewusstsein ziemlich simpel aber gut erklärt wird, dieses Buch habe ich förmlich verschlungen...
Da habe ich vieles von dem wiedergefunden, was Schnufflon hier auch beschreibt, vielleicht mal ein Tip für dich Bibi?

nach oben

#62

RE: An alle die froh sind dass 2008 vorbei ist!

in Einmal richtig raunzen 08.01.2009 16:46
von Bibi • Kuschelmonster
| 3.135 Beiträge | 3126 Punkte

Naja , so gesehen bin ich mit meinem Leben eigentlich nicht zufrieden
Aber ich wüsst (zumindest jetzt nicht mehr) wie ich es anders machen könnte
Ich stehe schon in der Früh auf und es freut mich nicht. Die Arbeit den ganzen Tag, also mein Job, freut mich auch net und abends tu ich dann nur noch einkaufen und putzen und Tiere machen. Das ist auch nicht das Wahre bzw. halt was ich mir als angenehm vorstelle

Was mich auch sehr mitnimmt ist das viele Tierleid, mit dem ich leider konfrontiert werde. Ich bin da sehr empfindsam und allein der Tierhandlungstag jeden Freitag ist eine Qual. Aber, zumindest zum Glück der Tierchen dort, ist mein Verantwortungsgefühl stärker als mein "Ego".
Was Schnufflon schreibt mit den Gedanken, dass könnte hinkommen.
Nur leider auch, dass man um selbst glücklich zu sein, man auch ein bisschen egoistisch sein und auch nein sagen können muss. Oder zumindest abschalten können, was mir sehr schwer fällt.

Z.b. gestern als ich wieder bei der Bekannten mit dem armen Kaninchen war. Diese Bilder lassen mich nicht los, meine Laune am Tiefpunkt, Einschlafstörungen, immer verzweifelt auf der Suche wie ICH diesem Tier helfen kann (auch wenn es nicht meins ist). viele bezeichnen dies als krank , aber so bin ich halt nun mal


**************************************************
Liebe Grüsse auch von meinen KANINCHEN, meinen MEERIS, Ratten, Hamstern und Mäusen!
nach oben

#63

RE: An alle die froh sind dass 2008 vorbei ist!

in Einmal richtig raunzen 09.01.2009 02:07
von biggi • ~Stehohrgruftihasipupsi~
| 6.644 Beiträge | 6644 Punkte

Zitat von schnufflon78
Affirmationen sind einfache, klare, positiv formulierte Sätze. Sie dienen dazu, das Unterbewusstsein mit neuen Informationen zu versorgen. Sie sollen helfen, Blockaden zu lösen, Störungen und überholte, festgefahrene und hindernde Gedankenstrukturen zu entfernen und neue positive, befreiende und inspirierende Gedankenmuster zu schaffen, weil die uns ja nach dem gestz der Anziehung viel weiter bringen. Zum Beispiel ist eine Affirmation: "Ich bin unendlich beschützt und sicher, in jeder Situation". Das kann helfen, sich in beängstigenden Situationen wohler zu fühlen. Unser Unterbewusstsein ist total doof und glaubt alles, wenn wir es ihm nur oft genug erzählen. Das ist auch in der Psycholgie bekannt. Man könnte es auch Selbstsuggestion nennen. Aber es hilft.


als kleines beispiel:
vor kurzem kam mein apotheker zu mir.
. . .er fragte mich,wies mir ghe.
ich meinte unter grösster atemnot
"schlecht,sehen sie ja".
. . .da meinte er,ich solle es mal so versuchen,
mir immer wieder vorzusprechen "es geht mir gut".

sorry,ich häng hier zitternd mit 36 kg,
kann mich kaum auf den beinen halten
und krieg luftnot bei der kleinsten bewegung
und da soll ich sagen "es geht mir gut"
bei allem verständnis,nein,das geht nicht.



carolinchen im herzen

nach oben

#64

RE: An alle die froh sind dass 2008 vorbei ist!

in Einmal richtig raunzen 09.01.2009 07:00
von schnewi (gelöscht)
avatar

Guten Morgen!

Zitat von schnufflon78
ich bin ja so ne kleine spirituelle...ich´mache Energiearbeit und arbeite mit Affirmationen und so...ne zeitlang war ich total gut unterwegs, aber in letzter Zeit falle ich dann doch mal wieder in alte Gewohnheiten zurück...


Ja leider passiert das immer wieder und ich hatte letztes jahr keine Kraft oder Idee mehr mich da alleine wieder raus zu hieven!
Ende des letzten Jahres habe ich mir dann gesagt:" SO! Und ab Silvester ist der Fluch ab von mir!".
Und so wars ( zumindest bis jezt, und ich bin zuversichtlich, dass es so bleibt ).

Ich bin die Tochter einer Spirituellen und natürlich färbt das ab.
Meine Mutter ist Kinesiologin, hat angefangen damit als ich etwa 19Jahre alt war und weil mich das sehr interessiert hat hab ich auch einiges davon mitbekommen und hab mich als Versuchsperson zur Verfügung gestellt.
Das tut natürlich gut!
Hab jede Woche eine Balance bekommen und war super ausgeglichen.

Das dieses Thema ist ist ja leider immer noch die Meinung der meisten Leute.

LG
Manu




nach oben

#65

RE: An alle die froh sind dass 2008 vorbei ist!

in Einmal richtig raunzen 09.01.2009 07:12
von Sternchen (gelöscht)
avatar

Ach Manu, ich arbeite in einer Psychotherapiepraxis, wo sehr eng mit einem Kinesiologen zusammengearbeitet wird.

Da kriegt man einiges mit. Ich hab auch immer gedacht, Kinesiologie sei etwas und , aber am Ende ist es, wie mit den Psychologen, soviel Leute gehen dahin und die meisten geben es aber nicht zu, weil sie sich schämen.
Der Zulauf zu "unserem" Kinesiologen ist enorm. Obwohl ich zugeben muss, ich habe mich noch nicht von ihm behandeln lassen. Aber ich seh ja die Patienten, wenn sie kommen und dann nach der Behandlung wieder gehen...die Ausstrahlung ist dann eine ganz andere

nach oben

#66

RE: An alle die froh sind dass 2008 vorbei ist!

in Einmal richtig raunzen 09.01.2009 11:26
von schnufflon78 • ~pinkes Chaosnini~
| 3.774 Beiträge | 3774 Punkte

Biggi, dann sag dem Apotheker, er macht es sich etwas zu einfach.
Du bist krank. Da hört man nicht gerne, das man Verantwortung für´s eigene Leben trägt, denn man fasst es als "selbst schuld" auf. War bei mir auch so, denn ja, ich bin auch chronisch krank und habe auch keine rosigen Zukunftsaussichten. Wenn man sich mit der Seelekunde beschäftigt, findet man, das die Seele sich ihre Erfahrungen und Hindernisse selbst sucht. Das kann mit ein paar Affirmationen nicht einfách aufgelöst werden. Wäre es so, sähe die Welt wohl anders aus. Bevor man tatsächlich an seiner Heilung arbeiten kann, muß man erstml lernen zu sehen, zu verstehen, anzunehmen und das zu segnen. Das zu erzählen reicht nicht, man muß es fühlen. So schnell geht das nicht. Dranbleiben. Dann kann´s irgendwann losgehen. Vorrausgesetzt, du willst überhaupt gesund werden. Manche Seelen wollen es nämlich nicht aus verschiedenen Gründen.

nach oben

#67

RE: An alle die froh sind dass 2008 vorbei ist!

in Einmal richtig raunzen 09.01.2009 11:34
von Darkseed • ~gutes Feechenhasi~
| 117.740 Beiträge | 108050 Punkte

Biggi, der Apotheker hat sie wohl nicht alle auf dem Zaun

Der sollte mal zum Augenarzt gehen


LG Doro

nach oben

#68

RE: An alle die froh sind dass 2008 vorbei ist!

in Einmal richtig raunzen 10.01.2009 07:28
von schnewi (gelöscht)
avatar

Zitat von biggi

als kleines beispiel:
vor kurzem kam mein apotheker zu mir.
. . .er fragte mich,wies mir ghe.
ich meinte unter grösster atemnot
"schlecht,sehen sie ja".
. . .da meinte er,ich solle es mal so versuchen,
mir immer wieder vorzusprechen "es geht mir gut".

sorry,ich häng hier zitternd mit 36 kg,
kann mich kaum auf den beinen halten
und krieg luftnot bei der kleinsten bewegung
und da soll ich sagen "es geht mir gut"
bei allem verständnis,nein,das geht nicht.



Hallo biggi!

Wie wärs mit dem: " es kann nur besser werden " ? Ist doch besser als:" schlimmer gehts nicht" oder gar:"schlimmer geht immer".

Hey!
Es ist schon klar, dass in manchen Situationen eine Affirmation keine Lösung ist.
Eine Affirmation alleine ist sowieso keine Lösung.
Wie schon schnufflon78 meint, man muss erstmal lernen zu sehen und zu verstehen.

Allerdings bin ich schon der Meinung, dass negatives Denken Situationen noch schlechter machen kann.

Ich meine, besch..... ist es doch schon und zu sagen es ist schei.... ist völlig überflüssig, denn das wissen wir ja und helfen tut es nicht.
Da sag ich doch lieber: "Hm, kann nur besser werden" , krieg, wenn ich auch nur ein bisschen daran glaube, eine andere Ausstrahlung, die Leute gehen anders auf mich zu und reagieren anders, meine Laune hebt sich, das Selbstbewusstsein wird gestärkt, mir gehts daraufhin noch besser, kriege eine noch bessere Ausstrahlung, die Leute reagieren anders, meine Laune hebt sich, usw.usf.

biggi,

es würde mich wahnsinnig interessieren woran du leidest bin dir aber auch nicht schlecht gesinnt wenn du es hier nicht ausplaudern willst.

Ich denke der Apotheker meinte mit:"wie geht es ihnen?" - wie geht es dir SEELISCH.
Bist du gut oder schlecht drauf?
Dass es dir gesundheitlich schlecht geht kann er ja sehen.
Und DAZU hat er meiner Ahnung nach den Vorschlag der Affirmation gemacht.

Ein anderer Vorschlag:

Versuchs mal!

Wenn er das nächste mal die Frage stellt, und das wird er bestimmt, antworte folgender Maßen und warte ab wie er reagiert:

" Gesundheitlich kann ich ihnen ja nichts vormachen, Sie sehen ja wie es mir geht. Sonst bin ich aber ganz gut drauf, sieht man das denn nicht? Ich habe heute extra mein hübschestes Lächeln aufgesetzt! Hab ich die letzten Tage vor dem Spiegel geübt ( stolz )."

Bitte nicht schnippisch sagen sondern freundlich oder eher belustigt. Denke an etwas schönes in dem Moment ( z.b: ein schönes Erlebnis mit deinen Kaninchen - die geben dir sehr viel wie ich mitbekommen habe )

Kannst du es ändern krank zu sein? Ich meine in deinem Fall. ( bei einem Schnupfen ja, aber hier.......)
Kannst du es ändern dich schlecht zu fühlen? Ja! Oft fehlt einem zwar die Idee oder der Wille aber DAS kann man selbst ändern, ja.

Es geht hier jetzt nicht darum wieder gesund zu werden ( obwohl das soll ja auch schon mal passiert sein ) sondern einfach nur darum, sich selbst besser zu fühlen.
Glaube mir, die Leute reagieren darauf und wenn du acht gibst, merkst du das sogar.

Wollt ihr euch besser fühlen?
Blöde Frage, wer will das denn nicht?!

Ich bin zwar und aber ich fühl mich gut dabei .

Lg
Manu

nach oben

#69

RE: An alle die froh sind dass 2008 vorbei ist!

in Einmal richtig raunzen 11.01.2009 05:53
von biggi • ~Stehohrgruftihasipupsi~
| 6.644 Beiträge | 6644 Punkte

Zitat von schnewi
Hallo biggi!
Wie wärs mit dem: " es kann nur besser werden " ? Ist doch besser als:" schlimmer gehts nicht" oder gar:"schlimmer geht immer".

besser kanns nicht mehr werden,
so realistisch bin ich mittlerweile (leider)
es wird immer schlimmer.
und davor kann ich meine augen nimmer verschliessen.



Zitat von schnewi

Allerdings bin ich schon der Meinung, dass negatives Denken Situationen noch schlechter machen kann.

Ich meine, besch..... ist es doch schon und zu sagen es ist schei.... ist völlig überflüssig, denn das wissen wir ja und helfen tut es nicht.
Da sag ich doch lieber: "Hm, kann nur besser werden" , krieg, wenn ich auch nur ein bisschen daran glaube, eine andere Ausstrahlung, die Leute gehen anders auf mich zu und reagieren anders, meine Laune hebt sich, das Selbstbewusstsein wird gestärkt, mir gehts daraufhin noch besser, kriege eine noch bessere Ausstrahlung, die Leute reagieren anders, meine Laune hebt sich, usw.usf.

besch...ist es,das stimmt.
was mich "aufrecht" hält,ist mein humor.
nicht mehr positives denken oder selbsbewusstsein.
egal wie gut ich drauf bin-
du kannst dir vielleicht gar nicht vorstellen,
wie grausam menschen sein können.
wie sie einen ansrarren können
und wie sehr das verletzen kann.


Zitat von schnewi

biggi,
es würde mich wahnsinnig interessieren woran du leidest bin dir aber auch nicht schlecht gesinnt wenn du es hier nicht ausplaudern willst.

sei mir nicht böse,aber heute nimmer.
ich schreibs morgen gerne!
habs auch hier im forum schon mal geschrieben.
müsste es aber erst suchen gehen.
ist lang,da ausführlich,
weil sonst nicht verständlich und nicht nachvollziehbar.

Zitat von schnewi

Ich denke der Apotheker meinte mit:"wie geht es ihnen?" - wie geht es dir SEELISCH.
Bist du gut oder schlecht drauf?
Dass es dir gesundheitlich schlecht geht kann er ja sehen.
Und DAZU hat er meiner Ahnung nach den Vorschlag der Affirmation gemacht.

damit kanst du recht haben.
weil er kennt mich!
kann also durchaus sein,dass es bei mir falsch ankam.


Zitat von schnewi

Ein anderer Vorschlag:

Versuchs mal!

Wenn er das nächste mal die Frage stellt, und das wird er bestimmt, antworte folgender Maßen und warte ab wie er reagiert:

" Gesundheitlich kann ich ihnen ja nichts vormachen, Sie sehen ja wie es mir geht. Sonst bin ich aber ganz gut drauf, sieht man das denn nicht? Ich habe heute extra mein hübschestes Lächeln aufgesetzt! Hab ich die letzten Tage vor dem Spiegel geübt ( stolz )."

Bitte nicht schnippisch sagen sondern freundlich oder eher belustigt. Denke an etwas schönes in dem Moment ( z.b: ein schönes Erlebnis mit deinen Kaninchen - die geben dir sehr viel wie ich mitbekommen habe )

witzigerweise wars gestern am telefon so ähnlich ;-)
da hat er nur gemeint,
ich höre mich besser oder sogar fast gut an.

Zitat von schnewi


Kannst du es ändern krank zu sein? Ich meine in deinem Fall. ( bei einem Schnupfen ja, aber hier.......)
Kannst du es ändern dich schlecht zu fühlen? Ja! Oft fehlt einem zwar die Idee oder der Wille aber DAS kann man selbst ändern, ja.

Es geht hier jetzt nicht darum wieder gesund zu werden ( obwohl das soll ja auch schon mal passiert sein ) sondern einfach nur darum, sich selbst besser zu fühlen. )
Glaube mir, die Leute reagieren darauf und wenn du acht gibst, merkst du das sogar.

Wollt ihr euch besser fühlen?
Blöde Frage, wer will das denn nicht?!

nein,ich kanns nicht mehr ändern,mich schlecht zu fühlen.
je schlechter es mir geht,desto schlechter gehts mir auch psychisch.



vielleicht liest sich das jetzt,als sei ich schon fast depresiv.
das bin ich nicht!
ich bin (meiner meinung nach) nur reaslistisch.
ich bekomme einfach tag für tag mit,
wies mir von tag zu tag schlechter geht.
und da kann ich nicht mehr positiv denken.
ich würde es aber gerne!!

aufgegeben hab ich mich noch nicht!!
nur der kämpfer,der ich mal war,
von dem ist nimmer viel geblieben.
ich hab mich damit abgefunden.
ich brauch meine kraft für das tägliche leben.
sie reicht nimmer für mehr.




carolinchen im herzen

nach oben

#70

RE: An alle die froh sind dass 2008 vorbei ist!

in Einmal richtig raunzen 11.01.2009 05:54
von biggi • ~Stehohrgruftihasipupsi~
| 6.644 Beiträge | 6644 Punkte

habs gefunden

http://140006.homepagemodules.de/topic-t...&message=483452

hab jetzt aber nicht geschaut,
obs noch zu aktualisieren ist.



carolinchen im herzen

nach oben

#71

RE: An alle die froh sind dass 2008 vorbei ist!

in Einmal richtig raunzen 11.01.2009 09:55
von schnewi (gelöscht)
avatar

Hallo biggi!

Ganz lieben Dank erstmal, dass du dir die Mühe gemacht hast mir den Artikel rauszusuchen.
Ich habe ihn durchgelesen und mir bleibt einfach nur die Spucke weg.

Ich dachte mir schon, dass es etwas sehr schlimmes sein muss worunter du leidest aber dass es DIESE Vorgeschichte hat, damit hätte ich nicht gerechnet.
Klar woher auch, kenn ich alles nicht und wenn dann nur aus dem Fernsehen.
War immer einigermaßen gesund und wurde damit auch selten konfrontiert.

Es ist mir also im Moment auch nicht klar ob und wie ich reagieren soll.
Ich mache mir natürlich Gedanken ob ich dich mit meiner Reaktion verletze oder kränke oder schlichtweg verärgere.
Keines davon ist meine Absicht.

Ich denke du und deine Liebsten können wahnsinnig stolz auf dich sein, dass du lebst.
Dass du in deiner Situation optimistisch denkst ist klar.
Bitte bleibe optimistisch und werde nicht negativ.
Dein Humor ist mir bereits aufgefallen und ich finds toll.

Wegen dem Starren der Leute:

Natürlich kann ich dir nur sagen wie es bei mir ist.
Warum ist es eigentlich nur Kindern und Babys vergönnt interessante Personen zu beobachten ohne dass sie entweder angeschnautzt oder als Starrer deklariert werden? Das denke ich mir immer wieder denn ich beobachte immer noch gerne was oder wer mich interessiert.

Rollstuhlfahrer,
Leute auf Krücken,
Behinderte mit eigenartigem Gesichtsausdruck,
Leute wie du mit Sauerstoffrucksack und Schläuchen um den Kopf,
Leute wo man sagen würde die sind hässlich oder die sind besonders hübsch,
usw.

Ich trau mich ja garnicht diese Leute zu beobachten, weil man ja doch immer wieder hört, dass diese sich dadurch gekränkt fühlen oder sie schauen ganz böse zurück.
Würde ich es dürfen und mich trauen, könnte ich all jene oben genannten ( zumindest glaube ich das ) zum teil verstehen/sehen.
Ich würde sehen wie gut der Rollstuhlfahrer oder der Mensch mit den Krücken mit für mich schwierig scheinenden Situationen fertig wird,
könnte verschiedene Ausdrücke ( Freude, Ärger, Enttäuschung, Trauer,... ) im Gesicht des Behinderten erkennen oder sogar seine Weisheit anhand der Augen, bei dir würde ich eben auch beobachten, wie du mit deiner Wahnsinnssituation fertig wirst und wäre bestimmt erstaunt wie gut du das meisterst,
bei den Hässlichen finde ich bestimmt etwas Schönes und beim Schönen etwas Hässliches, usw.

Ich schaue nicht des Starrens oder des Ekel wegen, sondern einfach weil mich diese Person interessiert oder fasziniert.
Und ich denke, dass es mit wenigen Ausnahmen, den meisten Starrern so geht.
Bitte sei nicht gekränkt wenn dich jemand länger ansieht, ich kann mir denken dass das unangenehm ist, aber die Person meint es bestimmt nicht böse.

Nichtsdestotrotz bin ich für das halb volle Glas und nicht für das halb leere.
Das ist positiv optimistisch.
Tatsache ist.... das Glas ist bis zur Hälfte gefüllt.
Positiv ist...... es ist halb voll.
Negativ ist......es ist halb leer.

Liebe Grüße und alles Gute soweit möglich
Manuela

nach oben

#72

RE: An alle die froh sind dass 2008 vorbei ist!

in Einmal richtig raunzen 12.01.2009 05:00
von biggi • ~Stehohrgruftihasipupsi~
| 6.644 Beiträge | 6644 Punkte

keine sorge,
du kränkst mich nicht

es gibt leute,die schauen,die beobachten einen.
das ist ok.

aber es gibt leute,die starrren.
ich kanns nicht beschreiben.
das muss man erleben,selbst fühlen.
es ist ein unterschied.

es ist auch leider keine einbildung.
wenn mein freund mit mir unterwegs ist,
empfindet er genau das gleiche.

ach,das ist ja auch nur ein klitzekleines beispiel.
und im grunde genommen das,was noch am wenigsten schlimm ist.

schlimm ist der alltag,das tägliche leben,der haushalt,...
das ist mühselig und oftmals ne regelrechte qual.
aber da hilft ja auch jammern nix.
ist halt so.
kann ich nix ändern.



carolinchen im herzen

nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wilbirg
Forum Statistiken
Das Forum hat 22308 Themen und 1140074 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen