KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE


#1

Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 12:21
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

Mutter erstickt ihre 5 Kinder.

Mann wirft 2 jähriges Kind aus dem Fenster - gestern in Wien, Kind stirbt auf dem Weg ins KH.

Ist die Welt noch zu retten?



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

nach oben

#2

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 12:23
von Peewee • ~Rettungspuschelchen~
| 18.628 Beiträge | 18627 Punkte

Nicht zu vergessen die Mutter die drei ihrer Babys in den Jahren 02,04 und 05 kurz nach der Geburt getötet hat.

Komisch Micha wollte gerade eben dazu auch hier ein Thema aufmachen.

Ich versteh die Welt nicht mehr, wie können so viele Eltern Ihren Kindern so etwas grausames antun??????


nach oben

#3

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 12:28
von Tattoo • ~Heimwerkerqueen~
| 108.063 Beiträge | 106833 Punkte

Oder die Mutter, die ihre 5 Söhne betäubt hat und dann in der Nacht alle mit Plastiksäcken erstickt!
Keine Ahnung, was in solchen Leuten vorgeht!


lg
Dia

nach oben

#4

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 12:35
von mmchen • ~Paragraphenbunny~
| 27.937 Beiträge | 27933 Punkte

Bei der aus Darry hieß es ja, dass sie psychisch nicht ganz da gewesen wäre, außerdem halt überfordert, weil eins der Kinder schwer behindert war. Da war ja auch schon das Jugendamt da gewesen. Sie wird nicht einmal angeklagt - schuldunfähig im Moment der Tat...
Nachvollziehen kann ich so Taten trotzdem überhaupt nicht. Ich könnte doch nie jemanden, schon gar nicht jemanden, den ich liebe, vergiften, verhungern lassen oder ähnliches!

Laut Statistiken sollen es sogar 3-5 Kinder sein, die in Deutschland pro Woche umgebracht werden. Einfach nur krass.


nach oben

#5

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 12:37
von Tattoo • ~Heimwerkerqueen~
| 108.063 Beiträge | 106833 Punkte

Ich kann es auch nicht nachvollziehen!

Vor allem hab ich gestern dann ein paar Interviews gehört von "Nachbarn" die alle ausgesagt haben, dass die Kinder immer schmutzig waren, in der Schule schimmlige Jausenbrote mithatten.

Und als dann die Frage kam, ob sie es gemeldet haben, wurde immer verneint. Und ein Grund konnte nicht genannt werden.

Oft ist es bei den Jugendämtern eh wirklich so, dass sie nur dort hingehen, wo sie den geringsten Widerstand zu erwarten haben. Aber das kanns doch wirklich nicht sein, oder!


lg
Dia

nach oben

#6

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 12:43
von Peewee • ~Rettungspuschelchen~
| 18.628 Beiträge | 18627 Punkte

Ich frag mich echt wie es Menschen so egal sein kann das niemand sich darum kümmert. In was für einer Gesellschaft leben wir eigentlich?!

Wenn ich sowas mitbekommen würde würde ich da sofort handeln


nach oben

#7

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 12:43
von mmchen • ~Paragraphenbunny~
| 27.937 Beiträge | 27933 Punkte

Einen Grund gibt es da doch fast nie. Man will sich halt nicht einmischen oder so, denke ich mal. Jemand anders wird sich schon kümmern.

Das Jugendamt war bei der Familie, die hatten wohl auch bis vor kurzem eine Haushaltshilfe (Mutter war ja überfordert...).
Hier steht mehr dazu, wen´s interessiert.

Ich versteh´s aber einfach nicht!!


nach oben

#8

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 12:48
von Tattoo • ~Heimwerkerqueen~
| 108.063 Beiträge | 106833 Punkte

Ich denke mir halt einfach, dass sie ihr die Kinder hätten wegnehmen müssen, wenn sie psychisch so labil war. In Pflegefamilien wäre das nicht passiert.

Aber ich hab auch schon mal wo als Antwort gelesen von einer Jugendamtmitarbeiterin: "Soll ich ihn denn nehmen!". In dem Fall ist es darum gegangen, dass die Kinder auch von der Mutter weg sollten, weil sie psychisch nicht auf der Höhe war und eine "Gefährdung des Kindeswohls" nicht auszuschliessen war.
Gab aber keine Pflegeplätze, somit Pech für die Kinder.

Ist das richtig so? Wohl kaum, oder! Ich verstehe es einfach nicht!


lg
Dia

nach oben

#9

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 12:50
von Peewee • ~Rettungspuschelchen~
| 18.628 Beiträge | 18627 Punkte

Das ist doch immer so das die denken ein anderer wird sich schon darum kümmern. Da könnt ich kotzen. Ist ja nicht nur in solchen Fällen so sondern egal wo man hin hört. Sei es das jemand auf der Straße liegt und verletzt ist. Da gucken dann auch immer nur die ganzen Schaulustigen und keiner Unternimmt was nicht mal nen Rettungswagen rufen die.

Echt ich krieg da die total Krise. Ich könnt da echt einen zu viel kriegen

Wir hatten mal nen Einsatz wo wir drei Kinder aus der brennenden Wohnung geholt und auf der Straße reanimiert haben und das Fernsehen hatte nix besseres zu tun als das zu filmen!!!!!!!!!!!!!!!!! Ist das denn zu fassen????????????

Da ist uns dann mal kurz der Wasserschlauch ausgebrochen und die waren nass und die Kamera war hin.


nach oben

#10

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 12:55
von Tattoo • ~Heimwerkerqueen~
| 108.063 Beiträge | 106833 Punkte

Zitat von Peewee
.........
Da ist uns dann mal kurz der Wasserschlauch ausgebrochen und die waren nass und die Kamera war hin.............




Ich weiß es ja auch von meinem Mann, der bei der Polizei ist. Die Schaulustigen sind einfach nur ein Horror. Gefährden die Helfer und anderen Leute. Viele Unfälle passieren ja, weil man bei einem anderen gaffen mußte. Da schau ich immer nur, dass ich schnell vorbeikomme! Ich muß es mir nicht auch noch anschauen, was anderen Leuten passiert ist!


lg
Dia

nach oben

#11

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 13:01
von Peewee • ~Rettungspuschelchen~
| 18.628 Beiträge | 18627 Punkte

Ich frag mich echt wie man sich an dem Leid Anderer so aufgeilen (entschuldigt das Wort) kann

Ich hab da kein Verständnis für. Und Du hast Recht die Gaffer gefährden uns Retter teilweise auch. Aber da gibt es noch so viele andere Dinge wie die Straßen so zu parken das da im Notfall kein Löschfahrzeug durchkommt und Hydranten zu parken.

Ich könnt da echt immer ausrasten

"die Idioten von der Feuerwehr"

Stellen Sie sich einmal vor, daß Sie an einer Hauptverkehrsstraße wohnen.


Nachts um drei Uhr fährt -mit Tatü Tata und Radau- die Feuerwehr mit ihren freiwilligen und somit „unbezahlbaren“ Helfern an Ihrem Haus vorbei.

Sie werden sofort wach und denken eventuell...

„Hoffentlich kommen die noch rechtzeitig!“ oder...

„Na ja, nach §38 StVO muß der Fahrer ja mit Blaulicht und Martinshorn fahren“ oder...



(am wahrscheinlichsten)



„Warum müssen die Idioten wieder so einen Krach machen?“

Haben Sie auch schon einmal daran gedacht, daß diese „Idioten“ vor fünf Minuten noch genauso friedlich in ihrem Bett schlummerten wie sie?

Das diese „Idioten“ auch um sechs Uhr früh wieder raus müssen, wie sie?

Oder das diese „Idioten“, wenn sie nach zwei oder drei Stunden wieder ins Bett fallen, wahrscheinlich nicht mehr schlafen können, weil man halt nicht so gut schläft, wenn man gerade einen Menschen aus einem brennenden Haus oder verunfallten Fahrzeug gerettet hat?

Aber wahrscheinlich werden Sie gar nicht wach, weil unsere Fahrer aus Rücksicht auf Sie, trotz §38 StVO, das Martinshorn auslassen. Oder weil Sie nicht an einer Hauptverkehrsstraße wohnen.

Dann haben Sie eben Glück und brauchen sich nicht über die „Idioten“ von der Feuerwehr aufzuregen.

...außerdem denken die inzwischen schon selbst:



„Warum mache ich IDIOT das eigentlich???“




Das finde ich irgendwie ziemlich passend für das Verhalten der meisten Menschen


nach oben

#12

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 13:08
von Tattoo • ~Heimwerkerqueen~
| 108.063 Beiträge | 106833 Punkte

Der Text berührt mich wirklich. Ich bewundere alle Leute, die soetwas können.

Wenn ich die Feuerwehr, Rettung oder den Notarzt fahren sehe, dann denke ich mir immer nur:

"Oh Gott, hoffentlich ist nix schlimmes passiert!"

Und dass es mal passieren könnte, dass die Feuerwehr oder Rettung zu ihnen mal zu spät kommt, weil wieder einer falsch geparkt hat, das sieht wohl auch niemand. Ich verstehe es einfach nicht.

sollen doch froh sein, dass es Menschen gibt, die das "freiwillig" machen!
Alle reden nur immer groß!


lg
Dia

nach oben

#13

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 13:11
von Peewee • ~Rettungspuschelchen~
| 18.628 Beiträge | 18627 Punkte

Zitat von Tattoo
Der Text berührt mich wirklich. Ich bewundere alle Leute, die soetwas können.

Wenn ich die Feuerwehr, Rettung oder den Notarzt fahren sehe, dann denke ich mir immer nur:

"Oh Gott, hoffentlich ist nix schlimmes passiert!"


Dann bist Du eine große Ausnahme. Freut mich aber das es auch Aussenstehende gibt die so denken. Meistens wird man echt nur angeschnauzt


nach oben

#14

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 13:14
von mmchen • ~Paragraphenbunny~
| 27.937 Beiträge | 27933 Punkte
Ich wohne an einer Hauptstraße, aber ich käme nie auf die Idee, mich aufzuregen, nur weil nachts Polizei, Feuerwehr oder Krankenwagen hier vorbeifahren . Immerhin haben die ja nicht grundlos Martinshorn und Blaulicht an.
Anders, wenn hier irgendwelche Idioten meinen, mit aufheulendem Motor und quietschenden Reifen vorbeifahren zu müssen.

Da, wo meine Eltern wohnen, dürfte auch nichts passieren... die Straße ist eng, und die Anwohner parken so dämlich, da käme die Feuerwehr im Notfall auch nicht durch... oder würde beim Slalomfahren wertvolle Zeit verlieren.

Ich finde es jedenfalls super, wenn jemand sich so bei der FF engagiert!
Außerdem erinnert mich das daran, dass ich unbedingt meine erste-Hilfe-Kenntnisse auffrischen müsste... Klar, einen Rettungswagen kann ich rufen, aber viel mehr könnte ich im Zweifelsfall nicht mehr tun, sollte ich Unfallzeuge werden.

zuletzt bearbeitet 07.12.2007 13:15 | nach oben

#15

RE: Schreckensmeldungen

in Einmal richtig raunzen 07.12.2007 13:15
von Micha. • ~Plüschpopöchen~
| 54.292 Beiträge | 54152 Punkte

Zitat von Peewee
Zitat von Tattoo
Der Text berührt mich wirklich. Ich bewundere alle Leute, die soetwas können.

Wenn ich die Feuerwehr, Rettung oder den Notarzt fahren sehe, dann denke ich mir immer nur:

"Oh Gott, hoffentlich ist nix schlimmes passiert!"


Dann bist Du eine große Ausnahme. Freut mich aber das es auch Aussenstehende gibt die so denken. Meistens wird man echt nur angeschnauzt


Dass ich das auch große Klasse von dir finde weisst du ja Peeweelein.



LG Micha.
www.kaninchen-helpline.at

nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wilbirg
Forum Statistiken
Das Forum hat 22308 Themen und 1140074 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen