KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE

#1

Schlumpfine hat ein neues Zuhause gefunden

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 19.09.2017 23:42
von Darkseed • ~gutes Feechenhasi~
| 120.126 Beiträge | 108050 Punkte

Schlumpfine
2017/123

Geb.: Febr. 2011
Geschlecht: weiblich / kastriert
Gewicht: 1,8 kg (bei Ankunft leicht untergewichtig)
Merkmale: Widder ockerfarben gescheckt
Haltung: Innenhaltung
Besonderheiten: nur mehr 3 Beinchen

Bereits vor 6 Jahren wurde ich über die Helpline vermittelt. Ich durfte mit meinem Partner Schlumpf ausziehen, der leider jedoch letztes Jahr auf tragische Weise verstarb.
Ein Fuchs/Marder drang in unser Gehege ein und tötete vor meinen Augen meinen lieben Freund. Ich wollte, aber konnte ihm nicht helfen und kaum war der Räuber mit ihm fertig wandte er sich mir zu. Ich hatte Todesangst und versuchte irgendwie zu flüchten, was aber in dem kleinen nicht mardersicheren Gehege unmöglich war und so erwischte mich der Fressfeind am Bein und biss es ab. Ich hatte unsagbare Schmerzen.
Meine damaligen Besitzer brachten mich zu einer Tierklinik, die mein Bein gänzlich amputierte. Ich war lange Zeit sehr krank und traurig über den Verlust meines Beinchens und meines Freundes, noch dazu war ich wieder draußen und in demselben Gehege wo alles passierte und musste jeden Tag und jede Nacht erneut um mein Leben bangen.
Auch war ich das letzte Jahr alleine, was sogar laut Tierschutzgesetz verboten ist und ich hatte wenig Lebensfreude.
Betreffend einer anderen Thematik kam eine Mitarbeiterin des Vereins mit meinen Besitzern ins Gespräch und wurde auf meine Situation aufmerksam. Es wurde erörtert, dass in meinem bisherigen Zuhause Innenhaltung schwer umsetzbar ist und das Außengehege komplett umgebaut, vergrößert und total gesichert sowie auf meine jetzigen Gegebenheiten mit 3 Beinchen umgestellt werden müsste. Auch alleine bleiben ist für Gruppentiere wie Kaninchen keine Option, also hätte ebenfalls ein Partnertier, der mich mit meiner Behinderung akzeptiert, gefunden werden müssen.
Obwohl meine Besitzer an mir hingen, wurde letztendlich gemeinsam entschieden, dass es besser ist, wenn ich wieder zum Verein zurückkomme. Hier stehen die Bedürfnisse und das Wohl des Tieres im Vordergrund und ich darf ab sofort in Innenhaltung bleiben.
Das gefällt mir viel besser, da ich drinnen viel entspannter sein kann, weil mir hier freilich endlich keine Gefahr mehr droht - mal abgesehen vom Staubsauger der Pflegemama ;-), der inzwischen aber schon ein vertrauter Kumpel geworden ist.
Ich kann mich mit meinen 3 Beinchen recht flott fortbewegen. Es müssen nur überall rutschfeste Böden (z.B. in Form von Teppichen, Läufern) vorhanden sein.
Bei Ankunft war ich recht dünn, aber gute und artgerechte Ernährung sowie ein nettes "sicheres" Gehege haben dazu beigetragen, dass ich rasch auch etwas zugenommen habe – zuviel Gewicht sollte ich aber in Zukunft nicht bekommen, da Übergewicht freilich auch mein verbliebenes Vorderbein zuviel belasten würde.
In der Zwischenzeit wurde ich sogar noch kastriert, da der Tierarzt bereits Gebärmutterveränderungen ertastete.
Ich bin eine total liebe und knuffige Kaninchendame, die liebend gerne Gemüse und bisschen Obst futtert und hierzu sofort angehoppelt kommt und sich hie und da auch mal streicheln lässt.
Ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand mit einem großen Herz und einem lieben, verträglichen, gerne auch älteren Kaninchenherren meldet, der mich auch mit 3 Beinchen gern hat und mich bei sich aufnehmen mag, sodass ich für den Rest meines Lebens ein glückliches und "sicheres" Kaninchenleben führen kann. (September 2017)






LG Doro

zuletzt bearbeitet 13.02.2018 19:22 | nach oben

#2

RE: Schlumpfine hat ein neues Zuhause gefunden

in Wir haben ein neues Zuhause gefunden 13.02.2018 19:22
von Darkseed • ~gutes Feechenhasi~
| 120.126 Beiträge | 108050 Punkte

Hallo, meine Lieben! Ich bin’s, die Schlumpfine. Ich wohne nun mit dem schönen neune Namen Fiona bei einer ganz lieben Familie in der Steiermark. Mein Partner Kero stammt übrigens auch von der Kaninchen-Helpline. Nachdem wir uns ja schon einige Zeit kennen, haben wir uns schon sehr aneinander gewöhnt und sind ein Herz und eine Seele. Wir haben viel Platz zum Spielen und Rennen. Es gibt auch eine Terrasse mit einem Kaninchenhaus und einem Stück Wiese. Leider traue ich mich noch nicht so recht hinaus. Aber ich schaue Kero, der jetzt Floh heißt, immer vom Wohnzimmer aus zu. Bald kommt sicher auch der Tag, an dem ich mit ihm hinaus gehe, denn mich interessiert es schon sehr, wie sich die Welt da draußen anfühlt. Ihr merkt schon, es geht mir richtig gut hier. Drückt mir die Pfoten, dass das lange so bleibt! (September 2017)






LG Doro

zuletzt bearbeitet 16.07.2018 12:41 | nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied:
Forum Statistiken
Das Forum hat 24020 Themen und 1144189 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen