KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE

#1

Verdacht auf EC bei Nala (Chepi)

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 12.08.2013 13:34
von mango (gelöscht)
avatar

Am Wochenende ist mir aufgefallen, dass unsere süße Nala einen kleinen hellen Fleck im rechten Auge hat. Ansonsten verhält sie sich ganz normal - frisst brav und tollt auf der Couch rum. Jedenfalls hab ich sie heute geschnappt und bin mit ihr zur Tierärztin gegangen. Sie hat dann in beide Augen hineingeleuchtet und musste feststellen dass die "Flecken" auf der Linse (also IM Auge ) sind und das leider auf beiden Augen (am Linken hat man es bei Tageslicht gar noch nicht erkannt). Sie hat dann mit einer Bekannten Rücksprache gehalten, die die Augenstation der Vet-MedUni leitet und anscheinend handelt es sich dabei um ein relativ seltenes Symptom für EC :( . Jetzt hab ich eine Überweisung für eben diese Augenstation bekommen und fahr morgen mit der kleinen Maus nochmal zur Untersuchung und eventuell Operation hin. Es is nämlich eventuell möglich die Linse operativ zu entfernen und der Erreger somit los zu werden - die sind wohl recht erfahren auf dem Gebiet und konnten gute Erfolge erzielen. Ich hoffe nur Jingles hat sich nicht auch bei ihr angesteckt - mit dem bloßen Auge kann man jedenfalls nicht erkennen. Ich werd ihn morgen auf jeden Fall auch mitnehmen und ihn durchchecken lassen. Bitte haltet uns die Daumen!

nach oben

#2

RE: Verdacht auf EC bei Nala (Chepi)

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 12.08.2013 13:42
von Ninilein • Kuschelmonster
| 13.698 Beiträge | 12077 Punkte

Drück euch die Daumen dass es nicht EC ist.
Bonnie hatte diese Ablagerungen auch auf beiden Augen, erst ganz wenig und am Schluss etwas stärker.
Allerdings bringt das Entfernen dieser Trübungen nix was EC angeht soweit ich weiß, da sich EC ja in den Nerven ablagert.

nach oben

#3

RE: Verdacht auf EC bei Nala (Chepi)

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 12.08.2013 13:52
von mango (gelöscht)
avatar

Ja mich hat das auch gewundert, hab bis jetzt noch nirgends gelesen/gehört dass EC heilbar wäre. Werd morgen nochmal ganz genau nachfragen weil wenn die OP nichts gegen die Krankheit an sich bewirkt weiß ich nicht ob es wirklich sinnvoll ist - eine OP birgt schließlich auch immer Risiken und verursacht dem Tier Schmerzen. Danke fürs Daumendrücken!

nach oben

#4

RE: Verdacht auf EC bei Nala (Chepi)

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 13.08.2013 09:32
von tina 79 • ~Quasselstrippe~
| 2.178 Beiträge | 1301 Punkte

Drück dir die Daumen.
EC ist ein Erreger, der im Hirn bzw. Rückenmark sitzt, weiss auch nicht, was da eine OP helfen soll.
Viell. um eine Erblindung oder Verschlechterung aufzuhalten, aber EC kann man damit nicht stoppen.
Bin schon neugierig, was Du berichtest - auf jeden Fall toi, toi toi für die kleine Maus.

nach oben

#5

RE: Verdacht auf EC bei Nala (Chepi)

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 13.08.2013 12:39
von mango (gelöscht)
avatar

Danke, Tina!
Sind gerade aus der Klinik zurückgekommen und es ist nicht EC sondern grauer Star! Ist zwar auch nicht so toll aber auf jeden Fall noch besser als Ersteres. Wir müssen ihr von jetzt an 2 mal täglich die Augen eintropfen und in einem halben Jahr wieder zur Kontrolle um zu sehen ob es sich verschlimmert hat. Die Ärztin meinte dass Nala wohl früher oder später auf jeden Fall erblinden wird und man sich dann überlegen muss ob man sie operieren lässt. Die OP an sich sollte mit großer Wahrscheinlichkeit erfolgreich sein allerdings besteht die Gefahr, dass im Anschluss eine Infektion am Auge entsteht. Wir warten jetzt auf jeden Fall mal das halbe Jahr ab und schauen wie sich das Ganze weiterentwickelt. Momentan hab ich das Gefühl dass sie eh noch gut sieht und wenn sich das Ganze langsam und graduell verschlechtert wird sie sich wahrscheinlich eh daran gewöhnen bzw. sich darauf einstellen sich mehr auf ihre anderen Sinne zu verlassen.
Vielleicht hat ja hier im Forum jemand Erfahrung mit blinden Kaninchen und kann ein bisschen davon erzählen?!
Ansonsten hab ich mir noch gedacht man sollte eventuell den/die Halter/in von Nalas (Chepis) Geschwistern Chenoa und Chitto informieren dass er/sie ebenfalls darauf achtet da die Ärztin meinte es könnte erblich bedingt sein.
Ich bin jedenfalls froh dass es kein EC sondern "nur" grauer Star ist :) somit brauch ich mir auch keine Sorgen machen, dass sich Jingles bei ihr anstecken könnte!

zuletzt bearbeitet 13.08.2013 12:41 | nach oben

#6

RE: Verdacht auf EC bei Nala (Chepi)

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 13.08.2013 13:09
von Ninilein • Kuschelmonster
| 13.698 Beiträge | 12077 Punkte

Hallo Anita,

ich glaub da wär ich auch erleichtert wenn es "nur" grauer Star ist.
Zumindest hat sie nicht auch das Drecks-EC, da is sie mit dem Star wirklich besser dran.
Drück euch die Daumen dass ihr das mit dem Augentropfen in den Griff bekommt oder es zumindest aufhalten könnt

is schon mal ne gute Nachricht!

nach oben

#7

RE: Verdacht auf EC bei Nala (Chepi)

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 13.08.2013 16:42
von tina 79 • ~Quasselstrippe~
| 2.178 Beiträge | 1301 Punkte

Freut mich, dass es nichts schlimmeres ist.
Also ich habe eine Blinden-WG bei mir zuhause. 3 Weibchen, 1 hat nur mehr ein Auge, die 2. sieht nur auf einem Auge ein paar Schatten und die 3. ist ganz blind.
Aber es geht ihnen gut, man darf halt nur das Gehege nicht umstellen und sollte nicht die Musik, TV etc. auf volle Lautstärke drehen.
Ansonst haben auch blinde Tiere enormen Lebenswillen und können genauso glücklich sein.
Probiere es mal mit der Salbe - oft bessert es sich rasant bzw. verschlechtert sich so langsam, dass sich die Tiere dran gewöhnen - an die OP kannst in 6 Monaten immer noch denken.
lg

nach oben

#8

RE: Verdacht auf EC bei Nala (Chepi)

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 14.08.2013 16:16
von mango (gelöscht)
avatar

Danke, Dani und Tina, für eure Anteilnahme und Ratschläge!
Nala geht es heute leider nicht so gut. Das Augeneintropfen stresst sie extrem! Gestern Abend und heute Morgen ist sie auch ein paar Mal in der Ecke gesessen und hat mit den Zähnen geknirscht und sie frisst auch weniger als sonst. War dann zur Sicherheit heute nochmal mit ihr bei der Tierärztin und die meinte es käme wohl nur von dem vielen Stress der letzten Tage und hat ihr noch ein Schmerzmittel gespritzt. Da sie jedoch nur so wenig frisst werden wir sie wohl zufüttern müssen :(
Sie tut mir so Leid! Sie hat glaub ich mittlerweile schon richtige Angst vor uns weil wir sie dauernd einfangen müssen um sie zum TA zu schleppen oder um ihr die Augen einzutropfen. Sie ist ja auch erst seit knapp einem Monat bei uns und lässt sich generell schon nicht so gern anfassen.
Hach, ich hoffe das wird bald besser - bin auch schon ganz fertig mit den Nerven und kann kaum schlafen bzw. mich auf irgendwas konzentrieren!

nach oben

#9

RE: Verdacht auf EC bei Nala (Chepi)

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 19.08.2013 10:10
von Butterfly • Forenschlumpfinchen
| 131 Beiträge | 122 Punkte

Hallo Anita!
Habe deinen Beitrag gelesen, und bin ebenfalls froh, dass es nicht EC bei dir ist. Zuerst laß es sich so, dass es vielleicht so etwas wie bei meinem Meerschwein ist, der hat um die Iris so weiße Flecken bekommen; Tierärztin hat gemeint, das sind Kalkablagerungen, dagegen könne man nicht wirklich was machen, und solange Flecken nur auf Iris sind, beeinträchtigt es ja das sehen nicht, weil man ja mit Iris eh nichts sieht, nur mit Pupille!
Ich muss ja meinen "Hasen" auch Medizin geben, wegen der Würmer, und mit meiner Bonny handhabt es sich zum Glück so, dass ich sie nicht einfangen muss, und sie mir zwischen die Beine klemmen muss, wie Teddy, sondern wenn ich sie an einem ihrer Lieblingsplätze antreffe, habe ich schon das Medikament bereit, streichle sie bisserl am Kopf und halte sie mit Hand mit leichten Druck ein bisserl am Kopf fest, und kann ihr dann die Spritze ins Maul geben. So musste ich sie nicht einfangen, stressig ist's auch nicht so für sie; vielleicht funktioniert das ja auch bei dir? Und nachher mit Leckerei belohnen (was auch immer sie gerne isst) und vielleicht auch bisserl vorher mit etwas rascheln, damit sie mal aufmerksam wird, vielleicht kommt sie von alleine her, bisserl am Kopf kraulen, wieder "Leckerli", dann Medikament und wieder Leckerei; zumindest ist meine so recht gut bestechlich!
Und soooo furchtbar ist es für Tiere meistens nicht, wenn sie schlechter / kaum mehr etwas sehen, hab ich mir sagen lassen und schon öfters gehört, die kommen auch gut mit Hör-, Tast- und Geruchssinn zurecht. Also Kopf hoch! EC wäre die weitaus beschi**enere Sache!
Hach, mit den Kleinen ist's halt immer schlimm, wenn's erkranken, kenn' das ja auch schon zur Genüge, aber bin mir sicher, du und Hasi schaffen das!
LG Daniela


Liebe Grüße und Küsse,
eure Dani

Zitat
Wer keine üblen Gewohnheiten hat, hat wahrscheinlich auch keine Persönlichkeit <J. W. von Goethe>

nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied:
Forum Statistiken
Das Forum hat 24020 Themen und 1144189 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen