KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE

#1

Pompi mein EC hasis

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 05.01.2014 13:16
von sweety (gelöscht)
avatar

im oktober letzten jahres haben wir bei unserem pompi ec feststellen müssen. hat sich sehr unscheinbar geäussert, leichte lähmungserscheinung der hinterläufe und leichter schiefer kopf sowie augenentzündung . naja nachdem ich ec in schlimmer form bereits einmal erleben musste, bin ich natürlich sofort zum doc gefahren und hab mit der behandlung begonnen. das volle programm mit panacour, antibiotika insufsion und alles halt. glücklicherweise war es nur ein leichter schub, er hat alles gut überstanden, einziges überbleibsl ist eine leicht beeinträchtigung der linken seite. fressen und sozialverhalten waren immer normal, er hat sich gut erholt und war danach wieder fit. anfang dez dann der nächste schub. pompi hatte einen krampfanfall. ganz grauslich war das also wieder zum doc. der meinte gegen krampfanfall selber, also in richtung epilepsie und schlaganfall kann ma bei hasis ned viel tun, es is jedoch wahrscheinlich das es durch ec bedingt ist und sich der erreger im hirn festgesetzt hat und wir haben eine weitere runde ec medis gegeben, aber ohne ab. ob er seit dem nochmals einen anfall hatte kann ich leider nicht sagen, weil wir ja beide voll arbeiten. aber in der zeit halt wo wir daheim warne jetzt über die feiertage und so konnte ich nichts beobachten. was ich jedoch sehe ist, dass die medis diesmal nicht so gut angeschlagen haben dürften wie beim letzten mal. ich kann es schwer beschreiben, aber ihr kennt das ja auch, man kennt seine hasis und weiß einfach wenn was nicht ganz stimmig ist, auch wenn er normal frisst und normales sozialverhalten zeigt.
naja werd also kommende woche wieder kontakt zum doc aufnehmen, nur die frage ist, was kann der tun?? bei ec kann man ja im prinzip nur panacour geben und symptome behandeln, aber wenn er so keine symptome zeigt, was dann also behandeln??? solln wir einfach weiter panacour geben? sein doch fortgeschrittenes alter (er wird heuer 10) macht es natürlich auch nicht besser.

ich hatte gehofft, es gibt da ein paar erfahrungswerte damit???

nach oben

#2

RE: Pompi mein EC hasis

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 05.01.2014 14:18
von Momo • Wackelnase
| 1.243 Beiträge | 826 Punkte

Hallo Sweety!

Ich habe sowohl mit EC als auch mit Krampfanfällen Erfahrung. Ich habe 4 Kaninchen, die jeweils als Pärchen zusammenleben. Auf die Pärchen aufgeteilt sind die Wurfgeschwister Schnuppi und Kaspar. Ich weiß, dass der Vater der beiden EC hatte.

Schnuppi hatte vor ca. 2,5 Jahren ihren 1. EC Schub, er war so mittelgradig und sie wurde wieder ganz fit. Damals musste ich (allerdings aus einem anderen Grund) meine Gruppe trennen und damit auch die Geschwister.

Schnuppi war immer wieder mal nicht so gut drauf, da hab ich mit Vit.B, hin und wieder ein paar Tage Panacur gearbeitet (die Broschüre der Sweet Rabbits war sehr hilfreich). Vor ca. 1 Jahr hatte Schnuppi den ersten Krampfanfall, den wir beobachten konnten - wie viele wir nicht sehen, wissen wir nicht. Wir sind voller Panik in den Notdienst, wieder volles EC Programm. Ein halbes Jahr später war wieder ein Krampfanfall und vor ein paar Wochen der nächste. Sie ist immer recht schnell (ca. 1 Minute) wieder voll da und ich habe auch das Gefühl, dass sie sehr schnell wieder ansprechbar ist. Nie waren irgendwelche typischen EC Symptome da und es geht ihr sonst total gut. Mein Doc ist sehr erfahren mit Kaninchen aber wir finden nichts.

Schnuppi´s Bruder Kaspar hat seit 2 Jahren immer wieder Kieferabszesse und daher auch keine Schneidezähne mehr, EC war zum Glück noch nie ein Thema bei ihm. Vor ein paar Wochen, einen Tag vor Schnuppis letztem Anfall, krampfte er plötzlich auch - er war in meinem Blickfeld und es ging von einer Sekunde auf die andere - er lag am Rücken und schrie wie am Spieß - es war eines der schlimmsten Erlebnisse, die ich hatte - ich dachte es ist sein Todeskampf. Mein Partner hat ihn auf die Füße gestellt und nach ca. 1 Minute war alles wieder normal - wir sofort in den Notdienst - mein TA konnte nichts finden - alles unauffällig.

Ich war entsprechend fertig, denn innerhalb von 24 h haben beide gekrampft, obwohl sie in getrennten Zimmern leben. Beide sind übrigens 7,5 Jahre alt.

Ich hab leider keinen Rat für dich, aber ich dachte, ich schreib dir meine Erfahrungen, damit du weißt, dass du nicht allein damit bist.

Ich hatte in den letzten Monaten immer wieder mal Probleme mit Milben, weiß aber nicht, ob da ein Zusammenhang sein könnte. Aber vielleicht checkst mal sein Fell, bei meinen habe ich die Milben erst nach genauerem Suchen gefunden.

Wir sind halt ingesamt ratlos, aber wachsam. Trotzdem versuche ich, nicht hysterisch zu sein, denn wir haben insgesamt 4 solche Anfälle miterlebt und nach kürzester Zeit war immer alles wieder so wie immer und darauf hoffe ich auch in Zukunft!

Einen Tipp vielleicht noch wegen EC - ich füttere ganz gerne immer wieder mal Spitzwegerich dazu, da das dem Gehirn scheinbar sehr gut tun soll, und EC Kaninchen tragen ja oft Narben im Gehirn zurück, nach einem Schub!

Ich wünsche dir und deinen Lieben alles, alles Gute!

Bei dir war doch die süße Madison, oder?

Glg

Andrea


"Wenn einer einen Traum träumt, bleibt es ein Traum! - Wenn viele den gleichen Traum träumen, wird er Realität!"

nach oben

#3

RE: Pompi mein EC hasis

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 05.01.2014 14:58
von sweety (gelöscht)
avatar

danke für die antwort
immer wieder erschreckend wie tückisch dies krankheit ist und wie hilflos man da zusehen muss, was eigentlich das schlimmste ist. der krampfanfall den ich gesehen habe der lief auch so ab wie du sie geschildert hast. pompi war auch sehr schnell wieder auf den beinen. spitzwegerich ist ein guter tipp, werd ich gleich mal besorgen, hilfts nix schadets nix. und wie verabreichst das vitamin b? bekommst das vom doc???
das mit den milben werde ich auch checken, glaub aber nicht das da ein zusammenhang besteht.

ja genau, die kleine weiße prinzessin war bei uns. ein wundervolles hübsches und liebevolles hasis, pompi und maddi warn ein traumpaar, aber leider nur ganz kurz, ist an ec gestorben, war sehr heftig und stark, nach ca 2 wochen behandlung haben wir sie erlöst weil das volle mediprogramm garnicht gewirkt hat und sie von den hinterläufen bis über den bauch hinauf bereits irreversibel gelähmt war. das war unheimlich schrecklich mitanzusehen

nach oben

#4

RE: Pompi mein EC hasis

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 05.01.2014 15:29
von Momo • Wackelnase
| 1.243 Beiträge | 826 Punkte

Wegen dem Vitamin B - wenn ich grad beim TA bin, lasse ich es spritzen, zuhause habe ich die Neurobion forte Tabletten aus der Apotheke - die werden fein gemörsert und dann täglich ein bis zwei Messerspitzen mit Wasser aufgelöst und eingegeben.

Frag aber zur Sicherheit lieber noch deinen Tierarzt, ob er das auch für Pompi ok findet ...

Madison war ein ganz besonderes kleines Kaninchenmädchen. Es tut mir sehr sehr leid, dass sie nur so kurz das gute Leben kennenlernen durfte

Glg

Andrea


"Wenn einer einen Traum träumt, bleibt es ein Traum! - Wenn viele den gleichen Traum träumen, wird er Realität!"

nach oben

#5

RE: Pompi mein EC hasis

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 05.01.2014 17:50
von franz • Kuschelmonster
| 5.077 Beiträge | 4287 Punkte

Hallo Sweety,

muß leider gerade auch dein Schicksal teilen: Pebbles (eines meiner 6 Kaninchen) hat nach ihrem ersten EC-Ausbruch im heruigen Juli, bei dem nach der Behandlung überhaupt keine sichtbaren Schäden zurück geblieben sind, vor über 2 Wochen den zweiten EC-Ausbruch. Und diesmal fürchte ich, wird was bleiben. Sie ist zwar "lustig", hoppelt umher, aber nicht in dem Ausmaß wie vorher und vor allem immer mit Schlagseite links. Sie hüpft in ihre Sandkiste - auch mit Linksdrall - , buddelt ein wenig - und kurze Zeit später fällt sie beim Putzen um.

Wichtig ist, daß sie offenbar keine Schmerzen hat und daß sie weiter einen normalen, sprich großen Appetit hat, in ihre Toilttschüsseln problemlos hineinhüpfen kann, sich selbst putzen kann und mit Mogli, ihrem Partnerkaninchen, weiter gut harmoniert. (Der kriegt übrigens auf Anraten der Tierärztin auch Panacur).

Natrürlich gehört neben Panacur auch Vitamin B12 und - wenn der Tierarzt das für notwenig hält - auch Cortison zur Behandlung. (Ein guter Beitrag zur ganzen EC-Problematik finde sich übrigens auf http://www.diebrain.de/k-cuni.html )

Meine 6 Kaninchen sind alle, auch wenn sie bei mir seit Jahren in der Wohnung paarweise in drei Innengehegen leben, doch distanziert geblieben und allesamt lassen sich nicht gerne fangen und aufheben. Um Pebbles und Mogli jetzt den täglichen Stress des Fangens und Päppelns zu ersparen, mische ich Panacur und Vitamin B12 (Cortison hat die Tierärztin diesmal nicht verschrieben) zusammen und fülle damit ein ca. 2 cm großes Bananenstück für Pebbles. Mogli bekommt kleine Bananenstückchen (er hat ja keine Schneidezähne mehr), die ich mit der Pancur-Paste bestreiche. Dies bekommen beide vor der eigentlichen Frischfutter-Fütterung als Vorspeise. Damit ist gesichert, daß sie die Bananenstücke mit den Medikamenten auch vollständig essen. Und das tun sie auch mit Begeisterung.

Ich habe die EC-Bahndlung von Pebbles vor 2 Wochen begonnen, nachdem ich erste Anzeichen gemerkt habe. Sie war ganz normal, nur zwischendurch hat sie beim Putzen ein wenig zum Wackeln angefangen und sie ist hin und wieder nicht problemlos über den Rand der Buddelkiste gekommen. Nach 2 Tagen Behandlung ist es ihr aber binnen 2-3 Stunden ganz schlecht ergangen. Mit jedem Hopser ist sie umgefallen, sie schaffte es nicht mehr in die Toilettschüssel rein, sie konnte sich nicht mehr Putzen, der Kopf begann ein wenig schief zu werden - ich hab' geheult vor Verweziflung und Ohnmacht. Glücklicherweise hat sich das aber binnen einem Tag wieder so gebessert, wie es eben derzeit ist - mit täglichen Schwankungen. Es gibt Tage, da wird es schlimmer, dann gibt es Tage, wo es fast so ist, wie vor dem Ausbruch.

Meine Tierärtzin hat übrigens gemeint, daß Kaninchenzüchter vorbeugend regelmäßig Panacur geben. Die Lösung dürfte das aber auch nicht sein. Wenn man diesbezüglich im Internet recherchiert, findet man dazu viele Widersprüche.

Ich jedenfalls werde in Zukunft immer Pancur zuhause haben und beim ersten Anzeichen - noch vor dem Tierarztbesuch - Panacur geben. Meine Tierärztin meint, daß Panacur keine schädlichen Nebenwirkungen habe - im Unterschied zu Cortison, das Nieren und Leber schädigen kann.


LG Franz


"Wahre menschliche Kultur gibt es erst, wenn nicht nur die Menschenfresserei, sondern jeder Fleischgenuß als Kannibalismus gilt." (Wilhelm Busch) ***** Österreichisches Tierschutzgesetz § 1. Ziel dieses Bundesgesetzes ist der Schutz des Lebens und des Wohlbefindens der Tiere aus der besonderen Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf.
zuletzt bearbeitet 05.01.2014 18:01 | nach oben

#6

RE: Pompi mein EC hasis

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 06.01.2014 14:30
von tina 79 • ~Quasselstrippe~
| 2.178 Beiträge | 1301 Punkte

Hallo,

ja gebe Franz recht, meine haben auch immer Cortison (besser gesagt Vorstufe Prednisolon) bekommen, nicht vorbeugend, aber nach dem Schub für 1-2 Wochen, dann Panacur und Rimadyl-Traumel (Schmerzmittel) Mix mit Vit. B.
Muss aber auf Holz klopfen, meine beiden haben seitdem sie bei mir sind, keinen Ausbruch mehr gehabt und das ist bei einem schon ein Jahr, beim anderen ein halbes Jahr her.
Ich schau auch, dass Stress weitgehend vermieden wird und ich putze jeden Tag ihre Küche - da EC ja Bakterien sind in der Hoffnung, dass diese sich dadurch nicht vermehren.
Meine anderen Gruppen haben sich aber auch nie angesteckt (räumlich natürlich auch getrennt).
Im Alter kann seitliches umfallen oder Kopf runterfallen auch ein Schlaganfall sein - in beiden Situationen Kaninchen nicht stressen, abdunkeln und zum TA - obwohl wenn das zusätzlich Stress bedeutet, viell. abwarten (ich hatte das schon bei einem 10 jährigen Hasi und hab Prednisolon, Vit. B und Rimadyl-Traumel gegeben und nach 1 Stunde wars besser) - was anderes macht der TA meist auch nicht. Wenn es beim Schlaganfall keine lebenswichtige Arterie ist, die betroffen ist, kann das Kaninchen durchaus noch einige Monate Lebensfreude haben. Meine 10 jährige hatte den Schlaganfall vor 3 Monaten und ist wieder fit (ausser ihrer Athrose), das Nini meiner Schwester hatte dies vor 5 Monaten und bis jetzt nichts mehr - dieses ist aber über 11 Jahre.
Drück Dir weiterhin die Daumen - wichtig ist, dass er es noch schön hat - 9 ist ein stolzes Alter!

nach oben

#7

RE: Pompi mein EC hasis

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 07.01.2014 18:50
von sweety (gelöscht)
avatar

danke für die info, werd das mal mit dem doc besprechen. dann dürft es wohl offenbar kein wirklicher schlaganfall gewesen sein sondern viellleicht eher richtung epilepsie oder so, weil es ging ihm gleich danach wieder gut und ich konnte eben seitdem nichts mehr beobachten. panacourvorrat werd ich mir auch gleich noch zulegen, der doc meinte auch das schadet nicht wenn man es gibt, da werd ich dann gleich auch noch vit b dazunehmen. das mit der banane als passte ist eine ausgezeichnete idee, das kann ich zumindest beim pompi probieren, wobei der ist so brav und geduldig und lässt die medibehandlung so brav über sich ergehen, die lotti hält davon so überhaupt garnichts (wir bekamen auch den tipp mit beide zu behandeln) - und lotti hat ja tendzeniell einen hang zur aggressivsten gegenwehr, da wird gebissen und gekratzt was das zeug hält, da hab ich immer mehr panik sie verletzte sich selbst

die frage is nur, wie jetzt weitertun? wie gesagt behandlung ist grundsäztlich vorbei, ich bin aber nicht absolut überzeugt davon, dass es so gut gewirkt hat wie beim letzten mal?

aja das problem mit der kloschale haben wir schon lange erledigt. nachdems bei der maddi damals mit lähmung angefangen hat, hat mein mann ein stück herausgesägt so das sie ebenerdig hinein können, macht zwar an dieser stelle dezent mehr dreck, aber hat sich bewährt auch für den pompi

nach oben

#8

Pompi nächster EC Schub

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 23.01.2014 15:54
von sweety (gelöscht)
avatar

so also wie angekündigt warn ma wieder beim doc weil sich die lähmung verschlechtert hat. jetzt bekommt er wieder volle bandbreite, panacour, ab, vitb alles halt, naja und er hält sich mehr schlecht als recht. lähmung ist nicht fortgeschritten immerhin, er kann nachwievor normal hoppeln. ansonsten schläft er halt viel, frisst aber brav, allerdings nur nassfutter, heu und rohfaser verweigert er gänzlich, hab schon alle möglichen tricks versucht aber da macht er einen großen bogen darum
naja und jetzt hatten wir grad wieder so einen krampfanfall. so grausam echt
i weiß ned wie lang das noch so weitergeht und wie lang der pompi das noch mitmacht

nach oben

#9

RE: Pompi nächster EC Schub

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 24.01.2014 07:11
von Ninilein • Kuschelmonster
| 13.698 Beiträge | 12077 Punkte

tut mir sehr leid das mit Pompi
ich weiß wie schlimm das mit EC ist, vor allem fühlt man sich so hilflos weil man den süßen mehr oder weniger dabei zusehen muss.
Drück dich ganz fest und drück euch die Daumen dass es Pompi bald wieder besser geht

nach oben

#10

RE: Pompi nächster EC Schub

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 24.01.2014 15:04
von sweety (gelöscht)
avatar

danke, ich befürchte jedoch das ihn langsam die Lebensgeister verlassen.
der anfall gestern hat ihn offenbar sehr mitgenommen und er hat seit dem kaum was gefressen und tut sich schwer beim sitzten, er macht heute einen sehr erbärmlichen eindruck und ich fürchte wir haben ihn nicht mehr lange. weiß grad nicht was ich noch tun soll??? oder wieviel ich noch tun soll wenn ich mir nicht sicher bin ob er überhaupt noch will??? nichtmal erbsenflocken können ihn locken, grad mal so a paar bissen Banane

nach oben

#11

RE: Pompi nächster EC Schub

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 29.01.2014 09:32
von Kuschelmonsterhase • Fellknäuel
| 989 Beiträge | 974 Punkte

Wie geht's Pompi?
Es tut mir sehr leid, was er mitmachen muss (und du auch) ...

Wenn er nicht mehr kann, wirst du es merken. So war es bei uns auch ...

nach oben

#12

RE: Pompi nächster EC Schub

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 31.01.2014 12:08
von sweety (gelöscht)
avatar

hm geht solala. er bekommt jetzt seit einer woche die doppelte dosis an medis, der ta meinte das wär noch das einzige. dazu füttern wir das rodicare weil er kein heu frist. wieder erwarten hat er sich tatsächlich wieder etwas gefangen. er frisst wieder mit mehr begeisterung. heute ist er wieder etwas behäbiger und hat wieder starke schlagseite, sprich er tendiert dazu auf eine seite weg zu kippen sobald er sitzt. frustrierend ist das. jetzt muss ich mal mit dem ta reden wie das weitergehen soll, ich mein wir können ihm die medis ja ned ewig geben??
die entscheidung ist jedesmal wieder so unendlich schwer :(

nach oben

#13

RE: Pompi nächster EC Schub

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 03.02.2014 09:51
von Ninilein • Kuschelmonster
| 13.698 Beiträge | 12077 Punkte

wie geht's Pompi denn jetzt?

ich weiß, die Entscheidung ist sehr schwer, aber dann kommt plötzlich der Tag an dem weißt dus und er auch.
War bei Bonnie auch so, ich wusste nicht ob sie noch will oder nicht, ob weiter versuchen oder nicht.
Dann war ich zwei Tage auf Schulung kam zurück und sie hat nur noch so leer vor sich hingestarrt. Ich hab sie angesehen, sie hat mich angesehen und plötzlich war klar, sie will nicht mehr und das war das Zeichen, dann wusste ich es auch und es war für uns beide ok so....

ich wünsch dir ganz viel Kraft und hoffe für euch dass ihr doch noch ein paar schöne Wochen miteinander habt!

nach oben

#14

RE: Pompi nächster EC Schub

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 03.02.2014 10:49
von sweety (gelöscht)
avatar

ja stimmt dani, im grunde hast du recht, so wars beim emil und auch bei der maddison :-(
mit den medis jetzt hat er sich tatsächlich ganz gut gehalten und er frisst und sie schmusen, lotti pflegt ihn recht. dennoch werden wir die langsam jetzt absetzten, ich kann ihm ja nicht ewig die ab´s geben. dafür hamma jetzt wieder eine augenentzündung dazubekommen :-( seit einigen tagen verkriecht er sich unter tags immer in den tunneln zum schlafen. kann noch nicht sagen ob das schon ein zurückziehen oder ein verstecken vor uns ist (zwecks den medis)

nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied:
Forum Statistiken
Das Forum hat 24020 Themen und 1144189 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen