KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE

#1

HILFE BITTE:

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 26.12.2015 18:21
von silvie • Forenschlumpfinchen
| 204 Beiträge | 187 Punkte

Ich weiß mir nicht zu helfen.... Habe jetzt im Kisterl von Wumbie und Miraculix Blutpinkel gesehen. Ich weiß nicht wer von beiden es ist. Es ist nur ganz arg, weil Wumbi Miraculix total attackiert, obwohl sie sonst ein Herz und eine Seele sind. Sie ist total aggressiv. Er hingegen ist auch sehr schaumgebremst und sie haben BEIDE heute kaum gefressen. Sie hatten in letzter Zeit Probleme mit dem Stuhlgang. Das habe ich aber jetzt ganz gut im Griff mit Sab und Rodikolan. Nur die Aggression vom Wumbie gegenüber ihm ist ganz arg. Von einem Moment zum anderen. Habt ihreinen Rat, kennst du sowas -hat sie Probleme, Schmerzen? Es ist auch so blöd, dass nur eine Tierklinik sehr weit entfernt Dienst hat und die ist schlecht. Ich weiß mir nicht zu helfen. Ich habe die beiden jetzt mal voneinander auseinandergesperrt. Wumbie hat noch die Gebärmutter drinnen, weil ihr nur die Eierstöcke rausgenommen wurde - ich habe Angst. Kennt jemand so ein Verhalten? Kann es sein, dass er krank ist und sie greift ihn deshalb an? Wie gesagt, die Tierklinik ist Scheisse und ich weiß nicht was ich machen soll. Wie kann man feststellen ob eines von den beiden Blasen- oder Unterleibsprobleme hat. Kann es Blasengries sein. BITTE HILFE!

zuletzt bearbeitet 27.12.2015 18:10 | nach oben

#2

RE: HILFE BITTE:

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 27.12.2015 16:52
von Nala85 • Kuschelmonster
| 3.723 Beiträge | 3678 Punkte

Vielleicht kannst rauszufinden wessen Urin es ist? Vielleicht auch mal ohne Toilettenschale.
In einer Not-Apo könntest du Combur Teststreifen holen und schauen ob wirklich Blut drin ist.

Bisswunden im Genitalbereich können es nicht sein?

Am besten mach dir gleich für morgen einen Tierarzttermin aus und schau dass beide genug essen und voralem auch trinken.


--------------------------------------------

Man sieht nur mit dem Herzen gut!
nach oben

#3

RE: HILFE BITTE:

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 27.12.2015 18:08
von silvie • Forenschlumpfinchen
| 204 Beiträge | 187 Punkte

War jetzt mit Wumbie beim TA, weil sie gar so aggressiv dem Miraculix gegenüber ist. Die TA hat Röntgen gemacht, also mit der Blase ist bei ihr nichts Sie hat Schmerzmittel und Infusion gegeben, dann habe ich sie noch zwangsgefüttert, weil sie einen ganz leeren Magen hat. Die Krux ist, dass sie ja noch die Gebärmutter drinnen hat und Veränderungen sieht man nur mit Ultraschall. Den hat die TA jedoch nicht. Ich hab sie jetzt mal separiert weil sie ihn immer so angeht. Er kommt auch von seiner Burg nicht mehr runter, anscheinend ist er auch fertig mit der Welt, oder er hat was. Ich weiß es nicht. Schauen wir mal wie es morgen ist. Ansonsten muß ich ganz weit mit denen in eine Tierklinik fahren.
Hoffe, deinen Nasen geht es gut! Liebe Grüße Silvie

nach oben

#4

RE: HILFE BITTE:

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 28.12.2015 07:24
von Caro89 (gelöscht)
avatar

Hallo Silvie! Was gab es denn vor den Blutpinkeln zum Fressen? Darf ich fragen warum der TA deine Dame nur sterilisiert und nicht kastriert hat? Das ist wirklich bescheuert von dem TA gewesen da es ja sein kann, dass sie nochmal operiert werden muss. Lg Caro

nach oben

#5

RE: HILFE BITTE:

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 28.12.2015 09:12
von Momo • Wackelnase
| 1.243 Beiträge | 826 Punkte

Liebe Silvie!

Ich hoffe es geht Wumbie schon besser! Ich hatte auch mal das mit dem Blut im Urin und das hat sich dann als Verfärbung vom Urin wegen Futter herausgestellt - den Unterschied sieht man normalerweise, wenn die Flüssigkeit trocknet - Blut wird dunkel und Verfärbungen behalten die Farbe auch im trockenen Zustand...

Caro - wegen der Gebärmutter war es bei der Rettung von Wumbie so, dass sie über eine Tierärztin zum Verein gekommen ist, die sie auch gleich kastriert hat. Leider ist es nicht in allen Tierarztpraxen üblich, auch die Gebärmutter zu entfernen - und ich hab das damals leider zu spät mitbekommen, da ich selber nicht wusste, dass es eigentlich 2 Varianten von einer Weibchenkastration gibt.

Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es den beiden bald besser geht.....und sich rausfinden lässt, warum Wumbie so aggressiv ist.

Glg Andrea


"Wenn einer einen Traum träumt, bleibt es ein Traum! - Wenn viele den gleichen Traum träumen, wird er Realität!"

nach oben

#6

RE: HILFE BITTE:

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 28.12.2015 09:24
von jushasi • Schpämninchen
| 2.892 Beiträge | 2469 Punkte

Kann es nicht sein, dass doch Miraculix etwas hat und deswegen Wumbie auf ihn losgeht? Ich hab mit Silvie telefoniert und es gibt meiner Meinung nach, 2 Möglichkeiten! Kaninchen attackieren ihre Artgenossen, wenn diese krank sind! Meine Minnie war auch so, aber das lag in ihrer Natur und Wumbie hat das Verhalten erst seit 2 Tagen.....


"Nicht die Tiere müssen die Sprache der Menschen lernen, sondern wir sollten lernen die Tiere zu verstehen"

nach oben

#7

RE: HILFE BITTE:

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 28.12.2015 09:59
von Caro89 (gelöscht)
avatar

Zitat von Momo im Beitrag #5
Caro - wegen der Gebärmutter war es bei der Rettung von Wumbie so, dass sie über eine Tierärztin zum Verein gekommen ist, die sie auch gleich kastriert hat. Leider ist es nicht in allen Tierarztpraxen üblich, auch die Gebärmutter zu entfernen - und ich hab das damals leider zu spät mitbekommen, da ich selber nicht wusste, dass es eigentlich 2 Varianten von einer Weibchenkastration gibt.


Hi Andrea

Ich finde es schade das nicht alle Tierarztpraxen richtig kastrieren sondern nur sterilisieren. Hoffentlich muss sie nicht nochmal unters Messer


Genau darum habe ich wegen dem Futter gefragt. Wenn es bei uns Haselnussäste gibt, dann pinkeln sie alle orange oder dunkelrot. Wische den Pipifleck das nächste Mal mit Küchenrolle auf und warte bis es getrocknet ist. Wenn es braun wird, dann wird es vermutlich Blut sein und wenn sich die Farbe nicht verändert ist es vom Futter Auf unserem PVC kann ich es auch nicht immer unterscheiden.

Lg Caro

nach oben

#8

RE: HILFE BITTE:

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 28.12.2015 10:54
von silvie • Forenschlumpfinchen
| 204 Beiträge | 187 Punkte

Danke ihr Lieben für die vielen Inputs. Heute ist alles ruhig, ich bin arbeiten, aber mein Partner hütet die zwei. Er hat mich angerufen und mir mitgeteilt, dass sie beide kuscheln. Mirakulix hat heute in der Früh Luftsprünge gemacht, das macht doch ein krankes Nin nicht, oder? Ich halte euch auf dem Laufenden.

nach oben

#9

RE: HILFE BITTE:

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 29.12.2015 13:48
von tina 79 • ~Quasselstrippe~
| 2.178 Beiträge | 1301 Punkte

Hallo,

freut mich, dass es heute wieder ruhig ist!!
Man sieht aber am Ultraschall auch fast nichts - ein wirklich guter TA tastet ob sie Zysten hat bzw. schmerzempfindlich reagiert (so einen findet man aber leider nur ganz selten).

Ich erzähl euch mal von einem Fall, der mir vor ein paar Wochen fast meinem letzten Nerv raubte :
Es begann in OÖ, bei einer sehr netten und bemühten Dame. Sie hatte ein weibl. Hasi, das mit einem Männchen und einem weiteren Weibchen 2,5 jahre friedlich gelebt hatte und bis dahin war alles ok. Das Männchen verstarb und das eine Weibi begann nach und nach das andere zu attackieren - daraufhin wurde getrennt und korrekterweise musste ein Männchen her - Fehlanzeige, sie biss ihn weg - daraufhin wurde das Weibchen in OÖ kastriert (leider FALSCH, wie sich dann bei mir in Wien herausstellen sollte). Nach ein paar Wochen Erholung wurde wieder ein anderes Männchen zu ihr dazugesellt - selber, wenn nicht noch schlimmerer Wahnsinn wie vorher, sie biss ihm fast das ganze Ohr ab (der arme Tropf, blieb dann bei dem anderen Weibchen).
Nach einiger Zeit wurde wieder ein neues Männchen zu ihr gegeben, was sie wieder attackierte - der wehrte sich aber nach Leibeskräften und biss zurück - nun musste auch diesmal das "böse" Weibi genäht werden.
Im Endeffekt wusste die Kaninchenmama keinen Rat mehr und bat die Leute bei der Helpline um Hilfe und ich erklärte mich bereit die VG auch nochmals bei mir in Wien zu probieren - kann doch nicht so schwer sein, dachte ich, aber kaum in Wien angekommen, wurde ich eines besseren belehrt, sie war ein Gfrast, mit dem letzten mitgereisten Männchen wird das nichts, sofort wieder Beisserein und ich versprach der Besitzerin, ich versuche es noch einmal mit einem neuen, den sie nicht kennt und mit dem sie nichts verbindet und dennoch war sie wieder so agressiv und im Enddeffekt hatte auch der letzte Mann dann ein großes Loch im Ohr.
Daraufhin ließ ich das Weibchen in Wien, in einer guten TK nochmals aufschneiden - weil dass eines so agressiv ist, hab ich noch nie bei "kastrierten" Hasis erlebt und es stellte sich heraus, dass die Gebärmutter drinnen war (sie hatte also nur die Eierstöcke entfernt bekommen) und es auch nicht sachgemäß und mit falschem Nahtmaterial genäht war und die Wundränder schwarz verkrustet waren (sie hatte also Schmerzen).
Und siehe da, nach der "richtigen" Kastra war sie ein Engel, nichts agressives mehr, ich setzte sie zum (letzten) ihr angedachten Männchen und gut wars, sie war eigentlich gleich nach der Kastra friedlich (sicher auch, weil sie keine Schmerzen mehr hatte) - ich war happy.
Dachte ich zumindest,......denn es ging ja in dem Fall noch lustig weiter.....
....das ihr angetraute Männchen war nämlich noch sehr männlich - das erste damalige Zusammentreffen der beiden war ja nach kurzer Zeit und seinem Loch in Ohr erledigt - aber jetzt wo das Weibi endlich Ruhe gab und die beiden länger als 10 min zusammen waren, begann er zu rammeln - aber so richtig und er grunzte und verhielt sich auch viel zu männlich für einen kastrierten, er war gar nicht mehr runter zu bekommen von ihr.
Ausserdem roch es auch stark nach unkastriertem Rammler - also packte ich 2 Tage später den kleinen Mann auch nochmals ein und ließ ihn (obwohl er ja eigentlich kastriert war und man äußerlich nichts sah) beim erfahrenen TA, obwohl man am Ultraschall nichts eindeutiges erkennen konnte, nochmals aufschneiden (mein Verdacht innenliegender Hoden).
Und ich hatte Recht, er hatte nicht nur einen innenliegenden Hoden, sondern sogar auch einen Eierstock , er war also ein Zwitter und seitdem er auch nochmals beim Doc war und ordentlich kastriert wurde, herrscht endlich Friede, Freude, Eierkuchen.
Mich kostete das ganze einige Wochen Nerven, aber die beiden sind seit ihren erfolgreichen ordentlich gemachten Kastras ein Traumpaar und wieder glücklich in OÖ bei Ihren Zweibeinern daheim.

Mir ist das in all den Jahren bei unserem TA noch nie passiert, aber 2x "Pfusch" von anderen TÄ bei einer einzigen VG war schon ziemlich deprimierend und meiner Meinung nach ein schlechtes Zeugnis für so einige Doktoren.
Das Bsp. hat mir gezeigt, dass man nicht aufgeben, sondern die Ursache warum sich ein Kaninchen so verhält herausfinden muss und ich bin froh, den beiden geholfen zu haben - sonst hätten sie wahrscheinlich ihr restliches Leben alleine verbringen müssen und ich weise nun vermehrt die Leute auf einen guten TA hin.
lg Christina

nach oben

#10

RE: HILFE BITTE:

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 29.12.2015 21:55
von jushasi • Schpämninchen
| 2.892 Beiträge | 2469 Punkte

Arge Gschicht..........aber den TA sollte man der Tierärztekammer melden, weil nicht lege artis operiert wurde! Soetwas darf nicht passieren! Wenn du dich nicht so gut auskennst, wäre die Häsin sicherlich gestorben..............


"Nicht die Tiere müssen die Sprache der Menschen lernen, sondern wir sollten lernen die Tiere zu verstehen"

nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied:
Forum Statistiken
Das Forum hat 23982 Themen und 1144118 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen