KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE


#16

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 01.06.2013 12:52
von Ina2 • Schnarchnase
| 59 Beiträge | 53 Punkte

Gute News von Jonathan! Es geht ihm besser! Er ist zwar ein bisschen schiefer, aber bewegt sich viel koordinierter und hat auch wieder (ein bisschen) mehr Appetit. Die Tierärztin war zufrieden heute :) und deswegen hat er jetzt zumindest mal übers Wochenende Ruhe und bekommt die Medikamente daheim. Bin voll froh, ich hoffe, jetzt gehts nur mehr bergauf! Danke euch allen nochmal fürs Daumenhalten!

Ich schick euch ein Foto von Dolores, die freut sich auch schon wieder, wenn es ihrem Freund bald besser geht - Fressen alleine macht nämlich viel weniger Spaß und so ist ihr Appetit momentan auch nicht gerade berauschend..

nach oben

#17

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 01.06.2013 19:59
von Nala85 • Kuschelmonster
| 3.723 Beiträge | 3678 Punkte

Schön dass es bergauf geht. Dass ihr ihn dabei behandelt ist sehr gut .. für die meisten Tiere ist der Stress beim TA nämlich ein Faktor der die Erkrankung verstärken kann.

Recovery ist glaub ich fast das selbe wie Rodicare. Also ein gutes Zufüttermittel.
Meine Kleine hatte nur 1kg Körpergewicht, der habe ich 2 mal täglich etwa 10ml von dem Brei gegeben.
Alleine hat sie nur bisschen Kräuter gefuttert. Bei größeren Tieren muss man natürlich bisschen mehr geben.
Hier eine Fütterungsempfehlung: http://www.prozoon.at/index.php?id=10&tx_ttnews[cat]=4&tx_ttnews[tt_news]=80&tx_ttnews[backPid]=8&cHash=1bfde41bd5

Ok dann lass ich es mit den Haferflocken lieber sein.
Trockengemüse wär noch eine Option, heute hab ich noch das JR Grainless complete gekauft, das mochten bisher auch alle. Sellerie hätt ich daheim und gibts auch so zum essen, aber als Brei kann sie wahrscheinlich schneller essen (und Cookie futtert nicht alles weg haha).
Was denkst du wie lange der Brei etwa hält im Eiskasten? 2-3 Tage?


--------------------------------------------

Man sieht nur mit dem Herzen gut!
nach oben

#18

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 01.06.2013 22:33
von Susanne • Schpämninchen
| 5.749 Beiträge | 2254 Punkte

Liebe Ina2, super, dass es Jonathan besser geht!!!
Du, ich würde ihn gleich wieder zu seiner Dolores geben! Die Krankheit ist ansteckend, aber bei all meinen Fällen hatte es immer nur EIN Kaninchen in der Gruppe. Und wenn, dann hätte sie den Erreger eh schon in sich. Somit ist es egal.
Wenn die beiden lieb miteinander sind, dann hilft es sehr, wenn sie sich gegenseitig haben!

Bei meiner Emma war es sogar so, dass sie 2 Tage nur liegen konnte u.sich kaum gerührt hat und Maurice (ihr damaliger Partner) ist gar nicht in ihre Nähe gegangen und hat sie in Ruhe gelassen. Am 3.Tag dann ist er zu ihr ins Kisterl gesprungen und hat sie geputzt!
Ab da habe auch ich gewusst, jetzt geht es "bergauf".

Also ein Pärchen nicht trennen, wenn möglich! Außer die Koordinationsstörungen erfordern echt einen Mini-kleinen Bereich.

ALLES GUTE weiterhin!

nach oben

#19

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 02.06.2013 12:45
von Ina2 • Schnarchnase
| 59 Beiträge | 53 Punkte

Hallo!
Ich glaube, das war ein Missverständnis :) die beiden sind nicht getrennt. Sie waren die ganze Zeit zusammen, da Jonathans Koordinationsprobleme zum Glück nicht so schlimm waren, dass ich ihn wirklich einsperren hätte müssen. Er hat sich ohnehin kaum bewegt und inzwischen ist er relativ sicher auf den Beinen (putzt sich sogar ohne umzufallen! :))

Aber er frisst nach wie vor nur Blättriges und auch davon nicht so viel, hauptsächlich das, was ich ihm direkt vors Mäulchen lege. Deswegen ist Dolores beim Futterschälchen mit den Karotten usw. alleine und es ist halt viel spannender, wenn man immer wieder dem anderen etwas wegnehmen oder sich wegen dem Futter jagen kann :D Aber ich hoffe, das ändert sich bald wieder, inzwischen werden sie halt beide ein bisschen mit Lerckerlis verwöhnt. - Hoffentlich gewöhnen sie sich da nicht all zu sehr dran und fressen dann nicht anderes mehr^^
Sonst ist sie auch ganz lieb zu ihm und putzt ihn immer wieder. Ich hätte die beiden nur getrennt, wenn es wirklich notwendig gewesen wäre und das war es zum Glück nicht bis jetzt.

nach oben

#20

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 03.06.2013 09:54
von Susanne • Schpämninchen
| 5.749 Beiträge | 2254 Punkte

Super, super!!! Das freut mich sehr, dass sie beiden eh immer zusammen geblieben sind!!!
Wenn er zuwenig frisst - bitte einfach weiter "zwangsfüttern" bzw. Päppeln - hilft leider nicht...
ALLES GUTE!!!

nach oben

#21

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 03.06.2013 13:38
von mo_vie (gelöscht)
avatar

Achtung, Banane ist zwar ein Dickmacher, kann aber zu DURCHFALL führen, also vorsichtig und lieber weniger geben! Enthält außerdem viel zu viel Zucker!
Lieber mehr Knollengemüse geben.
Schön, dass es ihm besser geht! Weiterhin

nach oben

#22

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 03.06.2013 22:59
von Ina2 • Schnarchnase
| 59 Beiträge | 53 Punkte

Ich will es nicht verschreien, aber Jonathans Zustand verbessert sich immer mehr (hauptsächlich daran zu merken, dass die Kämpfe gegen die Medikamente immer anstrengender für mich zu bändigen werden..) Er frisst auch etwas besser, bekommt aber trotzdem noch 2x täglich zusätzlich Karottenbrei.


Dolores kümmert sich lieb und putzt ihn immer - zumindest wenn ich hinschaue.. über Nacht hat sie ihm ein paar Haare ausgerupft, diese Zicke Es waren zum Glück nicht allzu viele, aber sie steht unter strenger Beobachtung!


Eine weitere Frage: Habt ihr die Partnerkaninchen auch mit Panacur behandelt? Ich habe dazu die unterschiedlichsten Sachen gelesen, die einen sagen, es ist sinnvoll, die anderen nicht Wie habt ihr das gehalten? Werde auch nochmal die Tierärztin fragen, was sie dazu meint, am Donnerstag geh ich wieder hin.

nach oben

#23

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 04.06.2013 07:05
von Ninilein • Kuschelmonster
| 13.698 Beiträge | 12077 Punkte

damals hatte Bandito am Anfang auch Panacur bekommen, später nicht mehr.
meine TÄ meinte dass er es wahrscheinlich eh auch schon hat, es bei ihm aber nicht ausbricht.
Panacur hat Bonnie auch immer nur am Anfang eines Schubes bekommen (meist mit der Infusion), je länger der Schub gedauert hat, desto weniger Panacur hat sie bekommen, da war es meiner TÄ dann wichtiger dass wir den Schub wieder in den Griff bekommen.

nach oben

#24

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 06.06.2013 13:16
von Exmo • Schpämninchen
| 1.789 Beiträge | 1775 Punkte

Ich habe die Partnertiere nie mitbehandelt. EC positiv sind sie so oder so alle wenn ein Tier in der Gruppe das reinbringt, das lässt sich nicht verhindern, auch nicht mit Panacur. Ich sehe den Sinn dahinter auch nicht.
EC kannst nicht heilen, sie werden es immer in sich haben und Medikamente geben ohne ersichtlichen Grund/ EC Ausbruch find ich nicht sehr sinnvoll.

nach oben

#25

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 08.06.2013 13:34
von Ina2 • Schnarchnase
| 59 Beiträge | 53 Punkte

Hallo!

Wieder ein paar Neuigkeiten von Jonathan. Wir waren heute wieder bei der Tierärztin und der Bluttest hat jetzt das EC bestätigt, aber es war ja eigentlich eh klar. (Aber die TÄ hat gemeint, es hätte auch eine andere, bakterielle Infektion sein können.) Ich bin wirklich begeistert von der TÄ, sie hat sogar extra nochmal alles nachgelesen über EC, damit sie auch wirklich die neueste Behandlung verwendet und alles richtig macht! Sie hat mir ganz genau die Wirkung von den einzelnen Medikamenten erklärt und ist wirklich engagiert!

Dem Häschen geht es wieder viel besser, man sieht auch kaum dass er ein bisschen schief ist. Leider hat er schon ziemlich abgenommen trotz Zufüttern und frisst auch noch nicht ganz normal. Aber ich hoffe, das wird schon wieder :) Danke euch allen nochmal für die vielen Tipps!

nach oben

#26

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 10.06.2013 07:43
von Tattoo • ~Heimwerkerqueen~
| 108.063 Beiträge | 106833 Punkte

1. Super, dass es ihm schon wieder viel besser geht.

2. Das klingt wirklich nach einer tollen Tierärztin! Behalt Dir die, denn gute Tierärzte, vor allem bei Kleintieren sind relativ "selten"......


lg
Dia

nach oben

#27

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 10.06.2013 10:37
von bobby_grey • Schpämninchen
| 2.090 Beiträge | 2088 Punkte

so super das es jonathan wieder besser geht....freu***

unsrer grey gehts auch wieder gut sie ist momentan ohne beschwerden....hoff es blebt so....

nach oben

#28

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 17.06.2013 19:51
von Ina2 • Schnarchnase
| 59 Beiträge | 53 Punkte

Hallo!
Neuigkeiten von Jonathan, leider nicht so gute..

Waren heute wieder bei der Tierärztin, weil es Jonathan zwar eigentlich besser geht (er frisst, ist neugierig, hoppelt herum), aber seit ein paar Tagen extrem "hechelt". Er hat schon immer relativ schnell geatmet und beim letzten Tierarztbesuch - ist ja leider nicht allzu lange her.. - hab ich sogar extra nachgefragt, sie hat ihn abgehört und gemeint, es sei alles in Ordnung. Deswegen habe ich jetzt auch zuerst gedacht, ich bilde mir das nur ein oder es ist wegen der Hitze stärker geworden. Aber dann wollte ichs doch lieber abklären lassen.

Die Tierärztin hat dann auch bestätigt, dass er nicht normal atmet Sie hat ihn mehrmals abgehört und sogar ein Röntgen gemacht, mit der Lunge und dem Herz ist aber alles in Ordnung. Das ist ja eigentlich positiv, aber dann kommt es ihrer Meinung nach wohl vom EC.. und das scheint nicht so üblich zu sein, dass es die Atmung auch so betrifft...

Er bekommt jetzt wieder Antibiotikum und Cortison wird auch wieder erhöht. Ich hoffe, es bessert sich wieder! Die TÄ war nämlich nicht so optimistisch leider :( sie hat gesagt, es scheint ihm jetzt nicht schlecht zu gehen, aber es könnte sein, dass er durch dieses komische Atmen bald zu wenig Sauerstoff bekommt und das dann möglicherweise nicht überlebt :(

Ich versuche nach wie vor positiv zu bleiben, aber ich fürchte, es ist trotzdem wieder Daumendrücken angesagt..

nach oben

#29

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 17.06.2013 20:50
von Momo • Wackelnase
| 1.243 Beiträge | 826 Punkte

Liebe Ina!

Ich kenne das von unserem Gnadenhofi Timmy - er hatte dieses Hecheln oft als er noch bei mir war und auch wenn es in der Wohnung kühl ist, dann spürt er den Luftdruck - wie es im Moment geht müsstest unsere Doris fragen, sie ist die Gnadenhofmama...

Aber vielleicht tröstet es dich, dass Timmy trotz hecheln fit und munter ist - er ist halt für die Außenhaltung nicht so gut geeignet...

Ich persönlich denke halt auch, dass die vielen Medis bei EC das Immunsystem belasten und ich bin ehrlich gesagt auch kein großer Freund von Cortison über längere Zeit....vielleicht ist auch da eine Ursache zu finden....

Wir haben damals mit Homöopathie viel gemacht...

Glg und toi toi toi

Andrea


"Wenn einer einen Traum träumt, bleibt es ein Traum! - Wenn viele den gleichen Traum träumen, wird er Realität!"

nach oben

#30

RE: Bitte bitte Daumen drücken!

in Das Kaninchen verhält sich anders als sonst? NUR DER TIERARZT KANN HELFEN! 18.06.2013 12:09
von Ina2 • Schnarchnase
| 59 Beiträge | 53 Punkte

Danke für deine Antwort! Das beruhigt mich tatsächlich ein bisschen, dass es anscheinend auch andere Häschen mit demselben Problem gibt.

Jonathan geht es eigentlich auch gut, die Hitze macht ihm aber, denke ich, zu schaffen. Dolores, die ja gesund ist, liegt auch die ganze Zeit nur möglichst flach auf den Fliesen. Es ist alles abgedunkelt und ich habe ihnen an machen Stellen so Tiefkühlpatronen unter den Teppich gelegt, aber meine Wohnung ist unter dem Dach und da wird es momentan einfach sehr warm..

Zitat von Momo im Beitrag #29
Ich persönlich denke halt auch, dass die vielen Medis bei EC das Immunsystem belasten und ich bin ehrlich gesagt auch kein großer Freund von Cortison über längere Zeit....vielleicht ist auch da eine Ursache zu finden....


Mit den Medikamenten gebe ich dir Recht. Cortison sollte eigentlich morgen nach 3 Wochen Behandlung abgesetzt werden, er hat schon jetzt kontinuierlich immer weniger bekommen. Antibiotikum hat er eigentlich schon eine Woche nicht mehr bekommen, nur mehr Vitamin B. Aber jetzt wo er so schnell atmet, wollte die TÄ nochmal ausprobieren, ob es daran liegt, dass die Medikamente abgesetzt wurden..

Zitat von Momo im Beitrag #29
Wir haben damals mit Homöopathie viel gemacht...


Das ist ein guter Tipp, danke! Bin nämlich auch nicht so begeistert über soviel Antibiotikum usw.. Was habt ihr Timmy denn gegeben? (oder war das gar nicht Timmy? Hat Timmy überhaupt EC?)
Ich werde die Tierärztin auch nochmal wegen Homöopathie fragen, aber wenn du/ihr mir schon etwas empfehlen könntet, wäre das super!

Danke, lG Carina

nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied:
Forum Statistiken
Das Forum hat 24020 Themen und 1144189 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen