KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE


#1

Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 14.12.2014 00:41
von jushasi • Schpämninchen
| 2.892 Beiträge | 2469 Punkte

Nachdem ich heute Biscotti einschläfern musste, hatte ich eine Stunde nach seinen Tod den nächsten Horror zu Hause. Ich war grad im Badezimmer, als ich im Zimmer von Bonnie und Nepomuk einen Lärm hörte. Bin gleich raus gerannt......Bonnie ist gegen die Wand gelaufen, dann auf den Hinterbeinen gestanden und hat nach Luft gerungen, den Kopf nach hinten gedreht und ist dann umgefallen. Ich hab die Kleine genommen und hingesetzt und sie beruhigt. Zuerst dachte ich, sie erstickt (Bonnie ist ein Schnupfenkaninchen). Hab ihr Schnupfenspray in die Nase gesprüht. Sie konnte sich einige Minuten nicht bewegen und hatte keine Orientierung. Dann ist sie zwischen den Spalt von Wand und Sofa gerannt und ist dort sitzen geblieben. Ich hab sie rausgezogen und wieder hingesetzt. Nach endlosen Minuten ist sie dann komplett aufgedreht und planlos durch das Zimmer gerannt. Dann hat sie gefressen....Ich hab sofort meine TÄ angerufen und ihr gesagt, sie soll Biscotti obduzieren, weil Bonnie die gleichen Symptome zeigt. Sie meinte, dass kann ein blöder Zufall gewesen sein, oder es ist etwas im Futter, wie Schimmel oder Pilze. Nur meine Tiere bekommen nicht das Gleiche. Biscotti ist im Erdgeschoss dort gibt es einen Kühlschrank und mein Futter für die Tiere oben ist in einem anderen. Ich hab Bonnie den ganzen Abend beobachtet und denke, da sie auch schlecht beinander ist, dass sie einen Schlaganfall hatte. Letztes Jahr hatte Buffy ihre Schwester auch einen. Das dauert ein paar Minuten, und dann war wieder alles in Ordnung. Doc Wö meinte, dass gibt es häufiger, nur wir bekommen das nicht mit. Man soll das Kaninchen auch dann nicht zum TA bringen, weil dann noch mehr Stress für das Tier aufkommt.
Seit gestern habe ich auch noch das Problem mit Emil, da er nichts fressen will. Er ist leider auch so ein paninsches Kaninchen, dass keine Menschen mag. Ich befürchte, es fängt auch so an, wie bei Biscotti. Nochmal halte ich das nicht durch...............Meine Nerven liegen einfach plank!!


"Nicht die Tiere müssen die Sprache der Menschen lernen, sondern wir sollten lernen die Tiere zu verstehen"

nach oben

#2

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 14.12.2014 09:59
von Nala85 • Kuschelmonster
| 3.722 Beiträge | 3678 Punkte

Tut mir so leid was du grad durchmachst.

Ich würde zur Sicherheit dennoch mal alles tauschen was sie so bekommen. Eventuell was giftiges im Heu?
Und falls es eine Form der Vergiftung ist kannst du vielleicht Infusionen daheim selbst geben?


--------------------------------------------

Man sieht nur mit dem Herzen gut!
nach oben

#3

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 14.12.2014 10:17
von Birgit83 (gelöscht)
avatar

Ich fühle so mit dir u wünsch dir ganz viel Kraft! Deinen Zwergen gute Besserung u vor allem, dass die Ursache gefunden werden kann!

nach oben

#4

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 14.12.2014 14:35
von obiasti • Schnarchnase
| 294 Beiträge | 69 Punkte

Alles alles Liebe und viel Kraft !
Bald ist dieses schlimme Jahr zum Glück um.

nach oben

#5

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 14.12.2014 17:32
von tina 79 • ~Quasselstrippe~
| 2.153 Beiträge | 1301 Punkte

Oje, das tut mir sehr leid.
Habe das zum Glück noch nie bei einem Hasi so miterlebt (gut, die Hälfte meiner kann aufgrund Altersschwäche oder Behinderungen gar nicht schnell rennen), aber eines der Pflegebabys ist auch mal erschrocken, als ich mit dem Staubsauger kam (das hatte das im Gegensatz zu den anderen nicht mitbekommen) und als ich dann ins Gehege gestiegen bin, ist es aufgeschreckt und gegen die Wand gedonnert, dann hat es den Kopf gebeutelt, sich geputzt und alles war ok.
Also ich kann auch nur auf Erschrecken oder Schlaganfall bzw. EC-Anfall tippen (also etwas im Gehirn) und da hat dein TA recht, in die Box und zum TA fahren ist in der Situation zuviel Stress - dein Hasi hat selber alles richtig gemacht, indem es zw. Wand und Sofa gerannt ist, das zw. den Wänden abgestützt sein, gibt ihnen Sicherheit, wenn ihnen schwindelig ist oder schummrig wird. Am besten Raum abdunkeln und viell. wenn man es schafft dem Kaninchen schnell Rimadyl-Traumel mit Vit. B oral geben (diesen Mix hab ich immer für die EC´s zu Hause (falls mal was sein sollte bzw. vor enormem Stress wie TA-Besuch, Krallen schneiden, etc.), viell. beim TA fragen ob auch ein bissi Prednisolon verabreicht werden kann und es dann einfach in Ruhe lassen, nicht laut sein und kein grelles Licht aufdrehen und gutes safthaltiges Fressen anbieten.
Mehr kann man da eh nicht tun - ich drücke auf jeden Fall die Daumen.
Solange das Futter nicht schimmlig war, glaub ich weniger an eine Vergiftung! Meine bekommen alle das gleiche und ich wasche auch das meiste Gemüse/Obst um Spritzmitteln, etc. vorzubeugen.
Das mit Emil ist auch nicht einfach, kenn das, ängstliche Hasis mögen das Päppeln zwar nicht, aber sie überstehen es meistens.
Maya und meine Mimi hatten das auch vor einem halben Jahr - sie wollten im Abstand von ein paar Wochen hintereinander nichts fressen (beide im Gegensatz zu den alten und kranken bei mir) jung und fit, der TA fand auch keine wirkliche Ursache, sie bekamen Colosan und Sab Simplex sowie vorsichtshalber Baytril und Rimadyl Traumel und beide blöden" Weiber fingen endlich am 5. Tag wieder zu fressen an und seitdem nichts mehr, pumperlgesund und frech wie junge Hasis so sind - da wusste auch keiner warum und am Futter lags sicher nicht, da sogar die 13-jährige und alle anderen nichts hatten - viell. ein Wetterumschwung, man weiss es nicht.....
Aber mach Dich nicht verrückt, Du gibst Dein Bestes und man kann eh nichts anderes machen - Du schaffst das und wir denken alle an Dich!
lg

nach oben

#6

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 14.12.2014 17:35
von jushasi • Schpämninchen
| 2.892 Beiträge | 2469 Punkte

Danke, Euch! Morgen packe ich alle kranken Hasis ein und dann geht es zum TA. Finni ist todunglücklich weil Biscotti nicht mehr ist, und ihre Augenentzündung ist wieder voll ausgebrochen.
Bonnie geht es heute sehr gut. Sie frisst und ist vergnügt. Trotzdem kommt sie morgen mit zum TA!
Dann hoffe ich, dass die TÄ Biscotti obduziert hat, und etwas offensichtliches gefunden hat. Sollte er einen Tumor haben, dann brauche ich keine Angst wegen den anderen haben!


"Nicht die Tiere müssen die Sprache der Menschen lernen, sondern wir sollten lernen die Tiere zu verstehen"

nach oben

#7

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 15.12.2014 07:56
von Ninilein • Kuschelmonster
| 13.698 Beiträge | 12077 Punkte

oh mein Gott...
das ist ja furchtbar, kann dich gut verstehen das du da mit deinen Nerven am Ende bist!

Drück dich ganz fest und hoffe es ist nicht ernstes mit den anderen Nins.

nach oben

#8

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 15.12.2014 10:26
von jushasi • Schpämninchen
| 2.892 Beiträge | 2469 Punkte

Heute in der Früh, das Gleiche komische Verhalten von Buffy. Während dem Fressen hat sie einen Anfall/Krampf bekommen und ist in die Wasserschüssel gefallen. Sie hat am ganzen Körper gezittert, konnte sich nicht bewegen. Erst wieder nach 10 Minuten. Jetzt glaub ich nicht mehr an Zufälle. Auf der Vetmed brauchen sie ein "frisches, totes" Kaninchen für die Obduktion. Jetzt sind die Organe schon eine "Suppe". Na toll....lang dauerts eh nicht mehr, bis zum nächsten Todesfall.
Ich hab gestern alles geputzt und ausgetauscht.....ich versteh es einfach nicht!


"Nicht die Tiere müssen die Sprache der Menschen lernen, sondern wir sollten lernen die Tiere zu verstehen"

nach oben

#9

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 15.12.2014 10:32
von Ninilein • Kuschelmonster
| 13.698 Beiträge | 12077 Punkte

einfach der blanke Horror

was das bloß ist, schrecklich...

nach oben

#10

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 15.12.2014 12:30
von tina 79 • ~Quasselstrippe~
| 2.153 Beiträge | 1301 Punkte

tut mir echt leid, das ist alles sehr komisch!
sind deine Myxo und RHD geimpft?

nach oben

#11

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 15.12.2014 13:40
von jushasi • Schpämninchen
| 2.892 Beiträge | 2469 Punkte

@Tina 79: Nein, weder noch!


"Nicht die Tiere müssen die Sprache der Menschen lernen, sondern wir sollten lernen die Tiere zu verstehen"

nach oben

#12

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 15.12.2014 13:43
von tina 79 • ~Quasselstrippe~
| 2.153 Beiträge | 1301 Punkte

Meine eigenen in Innenhaltung sind jetzt auch nicht geimpft, aber angeblich geht RHD in St. Pölten um, hat jemand auf FB berichtet. Keine Ahnung ob man sich das auch in der Wohnung im Winter einfangen kann.

nach oben

#13

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 15.12.2014 15:29
von Birgit83 (gelöscht)
avatar

Wie ist eure Haltung zum Thema Impfen? Mogli u Niki Leben in Innenhaltung u ich weiß nicht, ob ich sie impfen lassen soll!?

nach oben

#14

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 15.12.2014 15:33
von obiasti • Schnarchnase
| 294 Beiträge | 69 Punkte

Habe gelesen, dass sich das leider auch über Futter und über Straßenschuhe verbreiten soll.
Arme Jushasi! Das ist echt nicht zum Aushalten!

nach oben

#15

RE: Ein furchtbarer Tag.....

in Gesundheit 15.12.2014 15:44
von Ninilein • Kuschelmonster
| 13.698 Beiträge | 12077 Punkte

Zitat von Birgit83 im Beitrag #13
Wie ist eure Haltung zum Thema Impfen? Mogli u Niki Leben in Innenhaltung u ich weiß nicht, ob ich sie impfen lassen soll!?


meine beiden sind auch Innenhaltung, aber sie sind auch beide geimpft.
Mir persönlich ist das Risiko zu hoch, immerhin scheren sich auch Gelsen etc. nicht um Fenster und Türen...

nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wilbirg
Forum Statistiken
Das Forum hat 22387 Themen und 1140310 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen