KANINCHENTALK - DAS FORUM FÜR KANINCHENFREUNDE


#16

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 04.07.2013 11:09
von Hasenmama1988 • Schpämninchen
| 2.052 Beiträge | 2040 Punkte

Danke euch.
Hab ihr heute Morgen nur mal Karotten gegeben und viel Heu.
Fenchel hab ich zhaus, dann kriegt sie den dann.

Wirklich eine Drecks-Krankheit und man ist so hilflos und weiß nicht was man machen soll.
Sie tun mir so leid. Haben so ein schönes Leben und dann sowas. :-(

Mal sehen wie es ist wenn ich heimkomme. Heute Morgen hat sie sich zum Futter gerobbt, weil Laufen ist nicht mehr drinnen. Und das geht so verdammt schnell, unglaublich.

Ich berichte heute Abend wieder und danke fürs daumendrücken.


**********************************************

Liebe Grüße von Kerstin mit
Blacky und Bärli
Krümel (für immer in meinem Herzen *28.7.2010*)
Luna (für immer in meinem Herzen *20.10.2014*)
Benji (für immer in meinem Herzen *10.11.2014*)



Uploaded with ImageShack.us

nach oben

#17

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 04.07.2013 13:53
von tina 79 • ~Quasselstrippe~
| 2.153 Beiträge | 1301 Punkte

Ach die arme. Solange sie nicht ständig umfällt gehts ja, weil wenn dies der Fall sein sollte, ists besser man gibt sie in eine große Box, da können sie sich am besten zurechtfinden.
Jetzt musst sie ohnehin einmal ein bis 2 Wochen behandeln und schonen, Du wirst sehen, oft wirds anfangs noch bissi schlimmer, geht aber dann schnell wieder bergauf!
Und da Du schnell gehandelt hast, bin ich sehr zuversichtlich, dass sie bald wieder fast oder höchstwahrscheinlich ganz die alte sein wird.
Alles Liebe euch!

nach oben

#18

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 04.07.2013 17:29
von Hasenmama1988 • Schpämninchen
| 2.052 Beiträge | 2040 Punkte

Danke. Sie ist Eh in einer großen Box im Haus. Wo man normalerweise die sitzkissen für Gartenmöbel rein tut.

Hab sie grad gebadet, weil sie sich wieder eingekotet hat. Für das das sie sich nie angreifen hat lassen, ist sie schon echt zahm.
Mal sehen. Benji ist ja auch wieder fast der alte geworden nach seinen zwei ec Ausbrüchen.


**********************************************

Liebe Grüße von Kerstin mit
Blacky und Bärli
Krümel (für immer in meinem Herzen *28.7.2010*)
Luna (für immer in meinem Herzen *20.10.2014*)
Benji (für immer in meinem Herzen *10.11.2014*)



Uploaded with ImageShack.us

zuletzt bearbeitet 04.07.2013 17:29 | nach oben

#19

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 06.07.2013 13:00
von Hasenmama1988 • Schpämninchen
| 2.052 Beiträge | 2040 Punkte

Waren gestern wieder beim TA. Hat nochmal Vitamin b Spritze bekommen und jetzt muss ich noch mit panacur und cortison weitermachen und kommenden fr oder sa wieder hin. Reflexe hat sie fast keine gezeigt in den Beinchen.

Bitte weiter Daumen drücken!


**********************************************

Liebe Grüße von Kerstin mit
Blacky und Bärli
Krümel (für immer in meinem Herzen *28.7.2010*)
Luna (für immer in meinem Herzen *20.10.2014*)
Benji (für immer in meinem Herzen *10.11.2014*)



Uploaded with ImageShack.us

nach oben

#20

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 07.07.2013 14:06
von tina 79 • ~Quasselstrippe~
| 2.153 Beiträge | 1301 Punkte

drück euch die Daumen weiterhin,
ist normal, dass momentan noch nichts weitergeht, dauert meist 3-4 Wochen bei EC, bis eine deutliche Besserung eintritt.
alles liebe

nach oben

#21

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 09.07.2013 13:01
von Hasenmama1988 • Schpämninchen
| 2.052 Beiträge | 2040 Punkte

Bin gespannt. Momentan zeigt sie wenig Lebenswillen :(
Gestern hat sie nicht sehr viel gefressen. Sollte ich sie dazu päppeln?

Am FR muss ich nochmal zum Tierarzt. Gebe jetzt Vitamin B Tropen, Cortison und Panacur.


**********************************************

Liebe Grüße von Kerstin mit
Blacky und Bärli
Krümel (für immer in meinem Herzen *28.7.2010*)
Luna (für immer in meinem Herzen *20.10.2014*)
Benji (für immer in meinem Herzen *10.11.2014*)



Uploaded with ImageShack.us

nach oben

#22

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 09.07.2013 17:54
von tina 79 • ~Quasselstrippe~
| 2.153 Beiträge | 1301 Punkte

frisst sie Heu?
Ansonst wirklich ihre Lieblingsspeise auftischen, z.B. Erbsenflocken oder ruhig auch mal ein paar Haferflocken.
Auch Blättriges geben, viell. hast Du die Möglichkeit etwas frisches zu pflücken wie Löwenzahn, ansonst viell. Salat oder ein Stk. Petersilie.
Wenn sie noch alleine frisst und Du hast nicht das Gefühl dass sie abnimmt, würde ich noch nicht päppeln, für viele ist das enormer Stress in dem Zustand.
Ich hab zu o.g. Mitteln auch noch ein AB bekommen, also Baytril.
Auch immer die Handtücher, etc. frisch machen, weil im Sommer kommen gerne die Fliegenmaden.
Drück euch ganz fest die Daumen, dass es besser wird und sich die kleine Maus wieder erholt.
lg

nach oben

#23

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 10.07.2013 09:40
von Hasenmama1988 • Schpämninchen
| 2.052 Beiträge | 2040 Punkte

Gestern hat sie wieder besser gefressen. Das Heu war fast weg wie ich nach Hause gekommen bin. Erbsenflocken und so getrocknete Kräuter geb ich jeden Abend, das hat sie gestern auch wieder brav gefuttert. Vielleicht war das nur so eine Phase und sie hatte keinen Appetit. Frisch bekommt sie jetzt auch wieder, da der Durchfall komplett weg ist.

Ok, dann päppel ich jetzt nicht. Letztens beim TA hatte Sie 1,5 kg. Nicht gerade viel. Da hatte sie sicherlich schon mal mehr auf den Rippen. Sie ist auch dünn. Aber jetzt frisst sie wieder. Vl. nimmt sie wieder zu. Ich hoffe es...

Sie ist eh noch immer in der großen Box mit Handtücher drinnen die ich jeden Tag wasche und trockne und dann wieder neue gebe. Darunter gibts unter Tags Wickelunterlagen für Babys, die saugen gut. Weil die Küchenrolle hab ich nur nachts, weil ich sie vorm schlafen gehen sauber mache und auch gleich nach dem aufstehen und weil ich 9 Std. arbeite am Tag, bekommt sie unter Tags diese Wickelunterlagen, damit sie nicht in der Lacke liegt sozusagen.

Drüber über der Box haben wir ein Fliegengitter gespannt, d.h. es kommen gar keine Fliegen zu ihr rein.

Ich hab überlegt sie draußen wieder zu integrieren, aber nicht mit allen 3en, weil letztens so ein gejage war, sondern abtrennen und mit Benji eine Gruppe machen. Da Benji immer superlieb zu ihr ist. Nur hatte Benji auch schon 2 Ausbrüche, ich hab Angst das er dann auch wieder einen bekommt, da es ja ansteckend ist, oder?

Würde mich über Tipps freuen, denn sie tut mir so leid alleine :(


**********************************************

Liebe Grüße von Kerstin mit
Blacky und Bärli
Krümel (für immer in meinem Herzen *28.7.2010*)
Luna (für immer in meinem Herzen *20.10.2014*)
Benji (für immer in meinem Herzen *10.11.2014*)



Uploaded with ImageShack.us

nach oben

#24

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 21.10.2013 11:08
von Hasenmama1988 • Schpämninchen
| 2.052 Beiträge | 2040 Punkte

Letztes mal, bei Lunas erstem Ausbruch, habe ich sie ein Monat lang behandelt und seit dem ging es ihr wieder gut. Heute war ich beim TA.

Erneuter Ausbruch. Hat den kompletten Hintern nachgeschliffen

Wieder die gleiche Prozedur mit spritzen etc. TA meinte sie hat stark an Muskulatur abgenommen und so hat sie auch an Gewicht verloren.

Ich möchte sie nicht unnötig quälen. Aber ich glaub nicht das es ihr schlecht geht. Was meint ihr. Wie viele Ausbrüche kann man so einem kleinen Wesen zumuten?

Bin grad echt fertig....


**********************************************

Liebe Grüße von Kerstin mit
Blacky und Bärli
Krümel (für immer in meinem Herzen *28.7.2010*)
Luna (für immer in meinem Herzen *20.10.2014*)
Benji (für immer in meinem Herzen *10.11.2014*)



Uploaded with ImageShack.us

nach oben

#25

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 21.10.2013 11:56
von jushasi • Schpämninchen
| 2.892 Beiträge | 2469 Punkte

Das tut mir sehr leid.......aber diese Entscheidung musst du alleine treffen, denn niemand kennt dein Tier besser als du! Du kannst dich nur mit deinem TA beraten, aber eine Meinung von uns ist nicht seriös, da wir deine Luna nicht kennen. Die Krankheit ist so heimtückisch....manchmal gibt es Wunder und manchmal einfach keine Hoffnung mehr. Es ist eine schwere Entscheidung um die dich keiner beneidet, aber du muss sie treffen....
Wünsche Dir viel Kraft!


"Nicht die Tiere müssen die Sprache der Menschen lernen, sondern wir sollten lernen die Tiere zu verstehen"

nach oben

#26

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 21.10.2013 12:41
von tina 79 • ~Quasselstrippe~
| 2.153 Beiträge | 1301 Punkte

Also solange ein Tier Lebenswillen zeigt, würd ich mit ihm kämpfen.
Wenn es einmal nichts mehr fressen will und apathisch daliegt hat es sich meist schon entschieden, diese Welt verlassen zu möchten.
Höre auf Dein Gefühl und Dein Kaninchen, mehr können wir aus der Ferne auch nicht raten.
Solange Du glaubst, Luna hat keine Schmerzen und frisst noch und Du merkst dass sie auf die Umwelt reagiert, würd ich ihr die Chance geben - sie muss allerdings den Lebenswillen beibehalten und auch zulegen (Muskulatur wird klarerweise weniger, besonders wenn die Hinterläufe betroffen sind, aber der Allgemeinzustand sollte gut sein - bissi mehr auf die Rippen, schönes fell, klarer Blick).
Evtl. kann deine TÄ in der Akutphase unterstützend aufbauende Vit.präparate geben.
Was bekommt sie für Medis?

nach oben

#27

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 21.10.2013 14:35
von Hasenmama1988 • Schpämninchen
| 2.052 Beiträge | 2040 Punkte

Danke für eure Antworten.hab ihr vorhin Karotte und Apfel gegeben und Appetit hat sie guten.
Sie hat Vitamin b gespritzt bekommen und panacur.


**********************************************

Liebe Grüße von Kerstin mit
Blacky und Bärli
Krümel (für immer in meinem Herzen *28.7.2010*)
Luna (für immer in meinem Herzen *20.10.2014*)
Benji (für immer in meinem Herzen *10.11.2014*)



Uploaded with ImageShack.us

nach oben

#28

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 21.10.2013 15:53
von Ninilein • Kuschelmonster
| 13.698 Beiträge | 12077 Punkte

kann dich gut verstehen Kerstin, ging mir bei Bonnie auch nicht anders.
Hab mir auch ständig Gedanken gemacht ob es noch gut für sie ist oder nicht.
und dann plötzlich... wusste ich es.

es war keine leichte Entscheidung aber ich war mir plötzlich sicher dass sie nicht mehr kann und will. und ich war mir sicher dass es nur noch schlimmer werden würde und schlussendlich hab ich meine TÄ angerufen und sie hat es nur bestätigt dass es jetzt gut ist.
(sie hatte sie davor 1 Monat nicht gesehen und sie meinte dass ihr Zustand erschreckend ist; was ich nicht so extrem wahrgenomen hab, weil sie kontinuierlich abgebaut hat, ich sie aber jeden Tag gesehen hab; außerdem war es das erste mal dass sie sich nicht gewährt hat beim TA-Besuch)

Es is nicht leicht, aber wenn sie nicht mehr kann und möchte wirst du es wissen
fühl dich geknuddelt!

zuletzt bearbeitet 21.10.2013 15:54 | nach oben

#29

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 21.10.2013 16:29
von Hasenmama1988 • Schpämninchen
| 2.052 Beiträge | 2040 Punkte

Sie schleift den gesamten Hintern und beine nach und ist so schrecklich zum mit ansehen. Ich warte mal die Nacht ab und sehe morgen weiter.
Danke für deinen Rat. Es ist so schwer :(((


**********************************************

Liebe Grüße von Kerstin mit
Blacky und Bärli
Krümel (für immer in meinem Herzen *28.7.2010*)
Luna (für immer in meinem Herzen *20.10.2014*)
Benji (für immer in meinem Herzen *10.11.2014*)



Uploaded with ImageShack.us

nach oben

#30

RE: Brauche Tipps...

in Gesundheit 21.10.2013 22:00
von tina 79 • ~Quasselstrippe~
| 2.153 Beiträge | 1301 Punkte

Will ja jetzt nichts sagen, aber mein TA ist der Meinung, dass EC nicht immer EC ist - viele Krankheiten sehen ähnlich aus.
Also Gnadenhofnini Balea hatte das vor 3-4 Wochen, vorher aber kein EC, auf einmal bumm, alles lag seitlich, ab dem Kreuz wie gelähmt (so wie du es beschreibst - kann aber bei mir nirgends runterfallen), hat aber gefressen.
Also meine Vermutung Schlaganfall (sowas haben ältere Tiere gar nicht so selten) - das meiner Schwester hatte auch mit 10 Jahren sowas, auf einmal plumps und das Hinterteil schien unbeweglich.
Sicherheitshalber haben wir natürlich Panacur und Vit.B gegeben, aber zusätzlich auch Baytril und Prednisolon und siehe da, mein Nini war nach 2 Tagen wieder die alte und hüpfte herum - ganz normal - wie vorher (zwar bissi O-beinig, aber das hat sie alters- und athrosebedingt auch schon immer gehabt :-).
Das Nini meiner Schwester war nach 4-5 Tagen wieder das alte.

Also ich kanns Dir leider nicht sagen oder aus der Ferne weiterhelfen, aber bei den 2 letzten Fällen (und die haben gefressen und waren auch von der Kommunikation und Aufnahmefähigkeit noch voll da) wäre es schade gewesen, sie gehen zu lassen.
Mesa ist ja auch bei mir, haben die Vorbesitzer monatelang unbehandelt lassen, ihre Füsse stehen deswegen seitlich ab - sie hatte aber einen extremen Schub, als sie bei der Helpline ankam - mit umkippen, Augen rollen, aber sie frass und sie wollte leben und hat es geschafft.
Ich würd Dir so gerne helfen, aber das kannst nur Du entscheiden - ich sehe es ihnen oft an, aber ich hatte ja schon einige ältere Tiere und deswegen da wohl mehr Erfahrung.

Kannst Du die TÄ mal fragen wegen evtl. anderen Medis - ich meine schaden kanns ja wohl nicht.

Drück Dir ganz fest die Daumen!

nach oben



Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online:

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Wilbirg
Forum Statistiken
Das Forum hat 22387 Themen und 1140310 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen